Bestand 153 DMT-Institut für Kokserzeugung und Kohlechemie, Essen



Laufzeit : 1972 - 1990



Inhalt : Im DMT-Institut für Kokserzeugung und Kohlechemie sind u. a. die früheren Dezernate Kohleveredelung, Vergasung und Verflüssigung sowie Thermische Kohlenveredelung des Steinkohlenbergbauvereins aufgegangen. Die 1991 übernommenen Akten entstammen vorrangig aus der von Professor Dr. rer. nat. Karl-Heinz van Heek geleiteten Abteilung Kohle- und Thermochemie. Sie befassen sich mit der Prototypanlage Nukleare Prozesswärme (PNP) und anderen abgeschlossenen Forschungsprojekten. Die Bewertung der übernommenen Akten durch einen Wissenschaftler des Instituts ergab eine Kassationsquote von 90 %. Verschiedene Berichte zur Nutzung von Kernreaktorwärme zur Kohlenvergasung 1973-1986
Schriftwechsel und Zeichnungen zur Entwicklung eines Turbogebläses 1974-1981
Berichte, Sitzungsniederschriften und Kooperationsverträge zur Prototypanlage Nukleare Prozeßwärme 1975-1989
Petrographische Untersuchungen von Einsatzkohle und Koks 1977-1984
Werkstoffprüfungsberichte des Mannesmann-Forschungsinstituts 1972-1985
Berichte und Unterlagen von verschiedenen Veranstaltungen 1976-1987
Fotos

Umfang : 12 m (unverzeichnet)
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken