Bestand 52 Karl Hold, Essen - Bergassessor a. D. Dr.-Ing.



Laufzeit : 1920 - 1933



Inhalt : Geboren am 5. Juni 1901 in Essen - gestorben 1975 in Essen
Karl Hold, 1901 in Essen geboren, durchlief die bergakademische Ausbildung an den Technischen Hochschulen München und Berlin, wo er 1925 das Diplom als Bergingenieur erwarb und 1926 zum Dr.-Ing. promovierte.

Nach der Ernennung zum Bergassessor 1928 begann Karl Hold als Fahrsteiger auf der Schachtanlage Victoria Mathias in Essen, ein Jahr später arbeitete er als verantwortlicher Wirtschaftsingenieur mehrerer Stinnes-Zechen. Im Verlauf seiner Ausbildung und ersten Berufsjahre unternahm Hold zahlreiche bergmännische Studienreisen in deutsche und ausländische Bergbaureviere.

Aus gesundheitlichen Gründen musste Hold seine aktive Tätigkeit im Bergbau aufgeben und übernahm kaufmännische Aufgaben in der montanindustriellen Zulieferindustrie. Seit 1961 im Ruhestand, starb Hold 1975 in Essen. Tagebuch als Bergbaubeflissener 1920-1923 (1)
Studienarbeiten (10)

Umfang : 0,3 m

Verweis : Ergänzungsüberlieferung im Bergbau-Archiv: Carl Hold (Bestand 51)

Literatur : Karl Hold, in: Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft, Bd. 1, Berlin 1930, S. 789.
Walter Serlo: Die Preußischen Bergassessoren, 5. Aufl., Essen 1938, S. 467.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken