Bestand 76 Ernst Hellmut Vits, Wuppertal - Dr. jur., Generaldirektor



Laufzeit : 1946 - 1950, 1970



Inhalt : Geboren am 19. September 1903 in Wuppertal - gestorben am 23. Januar 1979 in Wuppertal
Die Überlieferung von Vits als Vorstandsvorsitzender der Vereinigte Glanzstoffwerke AG befindet sich im Unternehmensarchiv der AKZO Faser AG, Wuppertal.

Ernst Hellmut Vits, 1903 in Wuppertal geboren, begann seine berufliche Karriere nach Jurastudium, Promotion und Referendariat im Jahr 1929 bei der Deutschen Revisions- und Treuhand AG in Berlin als Justiziar, 1934 wurde er zum Vorstandsmitglied ernannt. 1939 wechselte er zur Glanzstoff AG über, wo er ein Jahr später den Vorstandsvorsitz übernahm. Unter seiner Leitung gelang nach dem Krieg der Aufbau der Synthesefaserproduktion. Bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 1969 lenkte er die Geschicke des u. a. durch die Produkte Perlon und Diolen zu Weltruhm gelangten Unternehmens.

Vits war in zahlreichen Gremien der Wissenschaftsförderung (Deutsche Forschungsgesellschaft, Stifterverband) tätig. 1953 ernannte ihn die Universität Münster zum Dr. rer. pol. h. c. Er starb 1979 in Wuppertal.

Als Aufsichtsratsmitglied u. a. der Gewerkschaft Sophia-Jacoba und der Rheinpreußen AG für Bergbau und Chemie konnte Vits sein Engagement für die Neuordnung des Bergbaus nach 1945 nutzbringend einsetzen. Als einziges deutsches Mitglied in der Funktion eines Financial Advisers war er seit Januar 1947 maßgeblich an den Beratungsausschüssen der Combined Coal Control Group beteiligt. Er war ihr Finanz- und Rechtsberater und Vorsitzender des Hauptausschusses zur Vorbereitung der Durchführung des Gesetzes Nr. 75 der Militärregierung zur Neuordnung des Kohlenbergbaus. In diesen Funktionen war Vits mit Vorarbeiten zur Überführung der Kohle in eine deutsche Treuhandverwaltung beauftragt. Dabei stand auch die Behandlung bestehender Sozialisierungspläne an sowie der Entwurf von Vorschlägen zur Finanzverwaltung und -überwachung.

Die Akten stammen ausschließlich aus der Ausschuss- und Beratungstätigkeit von Vits für die North German Coal Control in den Jahren 1947/1948. Der Bestand wurde dem Bergbau-Archiv 1982 von der Enka AG, Wuppertal, übereignet. Dr. Vits als Berater für Finanzfragen der Combined Coal Control Group 1947-1949 (13)
Dr. Vits als Vorsitzender des Hauptausschusses zur Vorbereitung und Durchführung des Gesetzes 75 zur Neuordnung für den Kohlenbergbau 1946-1950 (15)
Handakten Dr. Vits für die Finanzberatung und den Ausschussvorsitz Gesetz 75
Preisausschuss 1947-1949 (10)
Einzelprobleme und Verwaltung/Finanzpläne 1946-1949 (15)
Ergebnisrechnung und Abschreibungen 1947-1949 (4)
Biographisches 1970 (1)

Umfang : 1,6 m

Verweis : Ergänzungsüberlieferung im Bergbau-Archiv: Deutsche Kohlenbergbau-Leitung (Bestand 12)

Literatur : Theodor Langenbruch: Ernst Hellmut Vits, in: Wuppertaler Biographien, 9. Folge, 1970, S. 90-118.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken