Bestand 93 Karl Albert Leich, Bochum - Pfarrer



Laufzeit : 1913 - 1986



Inhalt : Geboren am 12. April 1871 in Gelsenkirchen - gestorben am 2. Dezember 1953 in Bochum
Karl Leich wurde 1871 in Gelsenkirchen geboren. Von 1900 bis 1942 wirkte er als evangelischer Pfarrer in Bochum-Harpen. Neben seiner Leidenschaft für den Bergbau trat er auch als Verfasser historischer Arbeiten an die Öffentlichkeit. 1953 starb Pfarrer Leich in Bochum-Ümmingen und wurde in Bochum-Harpen beigesetzt.

Bei diesem Bestand handelt es sich um eine Sammlung, die der bergbauinteressierte, ja -begeisterte Pfarrer im Laufe seines Lebens zusammengetragen hatte. Sie besteht hauptsächlich aus Zeitungsausschnitten, Zeitschriften und Broschüren, die nach verschiedenen Themen geordnet sind.

Die Sammlung wurde nach dem Tod von Pfarrer Leich von Superintendent i. R. Wolfgang Werbeck fortgeführt und von diesem 1986 im Auftrag des Synodalarchivs an das Bergbau-Archiv abgegeben. Bergbau und Kirche 1931-1946 (2)
Bergmannsdichtung o.D. (2)
Broschüren/Zeitschriften 1921-1952 (2)
Zeitungsausschnitte 1913-1986 (12)

Veröffentlichungen von Karl Albert Leich
Die Geschichte der Kirche in Harpen, Gelsenkirchen 1906.
Die Geschichte der Familie Molly, Gelsenkirchen 1907.
Die Geschichte der Familie Leich, Gelsenkirchen 1912.
Glückauf. Ein Heimatbuch für Bergleute, Witten 1925.
4000 Jahre Kirchenplatz in Harpen, Bochum-Harpen 1952.

Umfang : 0,6 m
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken