Bestand 45 Harpener Bergbau-AG, Dortmund



Laufzeit : 1850 - 1983, 1990



Inhalt : Die bereits 1856 in Dortmund gegründete Harpener Bergbau-AG war nach dem bei Bochum gelegenen Dorf Harpen benannt, das mitten im Felderbesitz der Gesellschaft lag. Die Geschichte der Gesellschaft ist eng verbunden mit dem Namen der Gewerkenfamilie Müser. Dr. med. Friedrich Wilhelm Müser (1812-1874) war erster Verwaltungsratsvorsitzender. Die spätere Großschachtanlage Robert Müser trug den Namen seines Sohnes, der bis 1914 als alleiniger Vorstand tätig war und dessen Funktion später Eugen Kleine übernahm. In den Akten ist eine größere Anzahl von Briefen Robert Müsers (1849-1927) erhalten.

Die Zeche Heinrich Gustav in (Bochum-) Werne wurde zwischen 1856 und 1859 errichtet, die Kokserzeugung bereits 1861 aufgenommen. Nachdem 1926 die Bochumer Schachtanlage Vollmond mit Heinrich Gustav zusammengelegt worden war, erfolgte 1929 die Bildung der Großschachtanlage Robert Müser durch Zusammenfassung der Anlagen Heinrich Gustav, Caroline, Amalie und Prinz von Preußen. Die Zeche Dorstfeld, die 1916 zu einem Teil und 1923 ganz in das Eigentum der Essener Steinkohlenbergwerke AG übergegangen war, ging im Zuge der Entflechtung (zusammen mit Oespel) auf die Harpener Bergbau-AG über. 1937 hatte die Gesellschaft ihre größte Ausdehnung erreicht, mit zehn Zechen, die in vier Gruppen gegliedert waren:

- Gruppe Bochum: Zechen Robert Müser (mit den Schächten Arnold-Jakob, Vollmond, Amalia, Caroline und Prinz von Preußen) und Neu-Iserlohn (mit den Schächten Neu-Iserlohn 1, Neu-Iserlohn 2 und Siebenplaneten)
- Gruppe Herne: Zechen Julia (mit der Zeche von der Heydt), Recklinghausen 2 und Mont-Cenis
- Gruppe Buer: Zechen Hugo 1 (vereinigt mit Hugo 3) und Hugo 2
- Gruppe Dortmund: Zechen Gneisenau (mit der Zeche Scharnhorst) und Victoria.

Der Aktenbestand wurde aus drei Abgaben aus Privatbesitz in den Jahren 1969, 1976 und 1977 gebildet und beinhaltet nur einen Bruchteil der Aktenüberlieferung der ehemaligen HarpenerZechen. Die Zufälligkeit der Überlieferung der Dokumente bzw. ihre inhaltliche Heterogenität machte eine vollkommene Neuordnung erforderlich. Immerhin ragen aus diesem Splitterbestand zwei relativ dicht dokumentierte Themenkomplexe heraus: zum einen die Zechenbücher, die mit nur wenigen Lücken von 1876 bis 1937 reichen, und zum anderen zahlreiche Dokumente über Wohnungsangelegenheiten in den Bergarbeiterkolonien sowie Konstruktionszeichnungen und Pläne der Schachtanlagen Robert Müser und Heinrich Gustav. Harpener Bergbau-AG 1880-1978, 1990 (30)
Zechengruppe Robert Müser 1900-1933, 1960-1983 (15)
Schachtanlage Dorstfeld 1859-1979, 1900-1925 (8)
Schachtanlagen Heinrich Gustav/Amalia 1856-1963 (19)
Schachtanlage Prinz von Preußen 1850-1922 (6)
Schachtanlage Siebenplaneten 1895-1948 (5)
Schachtanlage Neu-Iserlohn 1903-1930 (2)
Schachtanlagen Oespel/Vollmond/Caroline 1898-1969 (11)
Zechengruppe Dortmund 1969, 1976 (2)
Gemeindeangelegenheiten 1899-1947 (11)
Kolonien/Wohnungsverhältnisse 1879-1956 (25)
Belegschaft 1889-1929, 1946-1966 (4)
Melde-, Diplom- und Assessorarbeiten (6)
Fotosammlung
Karten/Pläne/Risse
Schachtanlage Robert Müser
Schachtanlage Heinrich Gustav
Schachtanlage Vollmond
Schachtanlage Amalia
Schachtanlage Caroline
Schachtanlage Prinz von Preußen
Schachtanlage Neu-Iserlohn
Schachtanlage Siebenplaneten
Schachtanlage Gneisenau
Schachtanlage Scharnhorst
Schachtanlage Victoria
Schachtanlage Kurl
Schachtanlage Recklinghausen
Schachtanlage Julia
Schachtanlage von der Heydt
Bochumer Grundstücke
Einzelne Häuser/Kolonien

Umfang : 12,6 m

Verweis : Ergänzungsüberlieferung im Westfälischen Wirtschaftsarchiv, Dortmund: Harpener Bergbau-AG (Bestand F 24), Schachtanlage Gneisenau, Dortmund-Derne (Bestand F 79)

Literatur : O. Martens: Lebensabriß von Robert Müser, in: Jahrbuch für den Oberbergamtsbezirk Dortmund, 1910, S. III-XVI.
August Heinrichsbauer: Harpener Bergbau-Aktien-Gesellschaft 1856-1936. Achtzig Jahre Ruhrkohlen-Bergbau, Essen 1936.
Franz Mariaux: Gedenkwort zum hundertjährigen Bestehen der Harpener Bergbau-Aktien-Gesellschaft, Dortmund 1956.
Gerhard Gebhardt: Ruhrbergbau. Geschichte, Aufbau und Verflechtung seiner Gesellschaften und Organisationen, Essen 1957, S. 303-319.
Heiner Radzio: Am Anfang war die Kohle. 125 Jahre Harpener Aktiengesellschaft, Dortmund [1981].
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken