Wil Willebadessen (AD)




Beschreibung :
1810 erwarb der Freiherr von Spiegel zu Borlinghausen die Domäne des 1149 gestifteten und nun aufgehobenen Benediktinerinnenklosters Willebadessen. Mit dem Klostergut übernahm der neue Eigentümer auch den größten Teil des Archives. 1839 wurde das Gut an Theodor Ulrich aus Brilon verkauft, über dessen Tochter Elise es 1871 an die Freiherren von Wrede gelangte. Um 1980 wurde das Klosterarchiv an das Archiv des Erzbistums Paderborn verkauft.

Eigentümer:

Konstantin Freiherr von Wrede

Benutzung erfolgt im LWL-Archivamt für Westfalen.

Für dieses Archiv ist als Referent Dr. Stefan Schröder zuständig:

Tel. 0251/591-3891

E-Mail: stefan.schroeder@lwl.org
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken