Ahs.Dlw - Haus Dellwig



Signatur : Ahs.Dlw

Laufzeit : 01.01.1193-31.12.1921


Inhalt :
Das bei Lütgendortmund gelegene Haus war seit dem 13. Jahrhundert für fast 500 Jahre im Besitz der gleichnamigen Familie. Im 18. Jahrhundert ging das Gut mit dem mittlerweile erworbenen Haus Holte durch Heirat an die Droste zu Erwitte und von diesen 1792 durch Erbschaft an Friedrich von Hörde zu Schwarzenraben. 1816 kaufte Carl Theodor von Rump zu Crange die Güter Dellwig und Holte, die mit Ahausen Ende des 19. Jahrhunderts an den Grafen von Landsberg-Velen fielen. 1904 wurden Dellwig und Holte an die Gelsenkirchener Bergwerks-AG verkauft, die den beim Erwerb übernommenen Aktenbestand im Stadtarchiv Dortmund deponierte.

160 Akten (12.-20. Jhdt.)

Gutsverwaltung Dellwig, Holte und Goldschmieding (19. Jhdt.); Höfe und Kotten; Marken; Jagd und Forsten; Kirche und Schule; Wege, Straßen, Kanäle; Bergbau; Rechnungen; Prozesse.

Umfang : 3,00 lfm.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken