[Alm.D] - [Ostwig]



Signatur : [Alm.D]


Inhalt :
Der Bestand umfasste die Akten, die 1821 mit dem Kauf des Gutes Oberalme bzw. Tinne durch Wilhelm Graf von Bocholtz erworben wurden. Oberalme war zuvor im Besitz der von Gaugreben gewesen und über Ludowica von Lüninck, ältester Tochter des Johann Wilhelm von Lüninck zu Niederpleis und Ostwig und der Erbtochter Maria Odilia von Gaugreben zu Oberalme, an Friedrich Ferdinand von Ketteler gekommen, der 1782 weitere Rechte der Familien Gaugreben ablöste. 1807 verkaufte Ketteler das Gut an Friedrich Leopold von Fürstenberg, der es 1821 an Wilhelm Graf von Bocholtz zu Alme veräußerte, der damit die Almer Güter wieder vereinigte.

Verweise:

Hin.P Familie von Bocholtz

Umfang : 3,00 lfm.