Alm.H - Henneckenrode



Signatur : Alm.H


Inhalt :
65 Urk. (1512-1814)

Das Gut Henneckenrode im Hochstift Hildesheim wurde 1685 von Adam Arnold von Bocholtz vom Hohen Haus Störmede, der zu dieser Zeit als Drost des Amtes Wohldenberg amtierte, käuflich von der Familie von Saldern erworben und verblieb im Besitz seiner Nachkommen bis zum Verkauf im Jahre 1822.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken