Als Alst




Beschreibung :
Das 1217 erstmals erwähnte Haus Alst war zunächst im Besitz einer gleichnamigen Familie, von der es über die von Wüllen und die Blome 1398 an die Familie von Münster ging. 1569 erbte die Familie von Westerholt das Gut, die es 1802 an den münsterischen Bankier Schönstädt verkaufte. 1832 ging das Gut an Josef Freiherr Droste zu Hülshoff, 1843 an Wilderich Freiherr von Ketteler, 1848 dann an Ferdinand Graf von Galen, schließlich 1852/53 an Burghard Freiherr von Schorlemer, den Gründer des Westfälischen Bauernvereins. Sein Enkel verkaufte Alst 1935 wieder an die Grafen von Westerholt.

Für dieses Archiv ist als Referentin Dr. Antje Diener-Staeckling zuständig:

Tel. 0251 /591-3897

E-Mail: antje.diener-staeckling@lwl.org
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken