Dre.Ven - Haus Venhaus



Signatur : Dre.Ven


Inhalt :
Venhaus nördlich von Rheine befand sich ursprünglich im Besitz der Familie von Langen, die dieses Gut zu einem Rittersitz ausbauten. Im 16. Jahrhundert gelangte Venhaus durch Erbschaft zunächst an die von Valke, dann um 1580 an die von Ripperda. 1698 wurde das Gut von den von der Recke gekauft und blieb bis zum Verkauf 1876 beim Hause Steinfurt.

139 Urkunden (1412 - 1701); 355 Akten (16. - 19. Jhdt.)

Familiensachen; Finanzen; Prozesse; Eigenbehörige; Markensachen, Jagd, Fischerei; Mühlensachen; Kirche zu Plantlünne; Rechnungen der Kirchspiele Emsbüren und Salzbergen.

Findbuch: Dre.Ven
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken