Hin.F - Falkenstein



Signatur : Hin.F

Laufzeit : 01.01.1270-31.12.1941


Inhalt :
Der im Hinnenburger Archiv befindliche Bestand Falkenstein-Meisdorf ist ursprünglich Teil des Archivs der Grafen von der Asseburg-Falkenstein gewesen, das sich bis 1945 in Meisdorf befand. 1945 sind die wichtigsten Archivalien aus dem Gutsarchiv separiert und auf der Burg Falkenstein versteckt worden. Nach der Wiederentdeckung 1992 ist dieser Sonderbestand den Erben rückübereignet worden, während sich das übrige Archiv mit ca. 4000 Urkunden und Akten als Herrschaftsarchiv Falkenstein-Meisdorf im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt Standort Wernigerode befindet.

126 Urkunden (1270-1598); 136 Akten (15.-20. Jh.); 23 Druckwerke, Handschriften und Karten (17.-19. Jh.)

Familiensachen von der Asseburg-Falkenstein; diplomatischer Nachlass des Achatz Ferdinand von der Asseburg (1721-1797).

Findbuch: Hin.F

Umfang : 3 lfm.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken