Hin.L.Ak - Kloster Gehrden, Akten



Signatur : Hin.L.Ak

Laufzeit : 01.01.1670-31.12.1844


Inhalt :
23 Akten (1670-1844).

1810 wurde das Benediktinerinnenkloster Gehrden aufgehoben und an den Grafen Wilhem von Bocholtz verkauft, der auch das zugehörige Archiv, so weit es für den Betrieb der Klosterdomäne notwendig war, übernahm. 1826 verkaufte er das Klostergut an Caspar Heinrich von Sierstorpff, dem auch der Hauptteil des Archivs übergeben wurde. Ein Rest blieb im Archiv Alme zurück und gelangte endlich auf die Hinnenburg. Der Hauptbestand befindet sich damit im Archiv des Grafen von Oeynhausen-Sierstorpff in Bad Driburg, ein weiterer Bestand (27 Urkunden, 6 Akten) im Landesarchiv Landesarchiv NRW, Abt. Westfalen zu Münster (A 275).

Findbuch: Hin.L (Urkunden und Akten) (online).

Umfang : 0,2 lfm.

>> zum Findbuch Hin.L.Ak - Archiv Hinnenburg, Kloster Gehrden, Akten
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken