Hov.J - Gut Hovestadt



Signatur : Hov.J

Laufzeit : 1186-1986


Inhalt :
2520 Akten (15.-20. Jh.)

Gütergruppe Hovestadt:

Allgemeines (Vorbesitzer, Erwerb, Umfang; Lehnssachen; An- und Verkauf von Ländereien; Lasten und Steuern).- Kirchliche Angelegenheiten (Kirche in Hovestadt; Vikarien am Walburgisstift in Soest, in Ostinghausen und Herzfeld; Stuhl in der Kirche zu Oestinghausen, Bank und Begräbnis in der Kirche zu Herzfeld; Stiftungen).- Herrschaft und Gericht (Verhältnis zu Nachbargerichten; Gerichtspersonal; Schatzungen, Kriegslasten, Musterung; Polizei; Juden; Schule zu Hovestadt; Wege; Brücke über die Lippe; Zoll; Kriminalsachen; Gerichtsprotokolle ab 1644; Brüchten).- Gut Hovestadt (Landtagsfähigkeit; Beziehungen zum Hochstift Münster: Schatzungen im Kspl. Herzfeld, Rechnungen der Kirchspiele Beckum, Herzfeld, Liesborn; Schlossgebäude, Garten; Hovesaat; Pachtsachen; Eigenbehörige; Kolonate in Hovestadt, Oestinghausen, Eickelborn, Lohe, Ostinghausen, Niederbauer, Nordwald, Schoneberg, Herzfeld, Beckum, Wadersloh; Marken, Hude; Forst; Jagd; Fischerei auf der Lippe; Ziegelofen zu Hovestadt; Zehnt zu Schoneberg und Teltrop; blutiger Zehnt im Kspl. Herzfeld).- Gut Merklinghausen (Erwerbung; Stuhl in der Kirche zu Horn; Kolonate in Schallern, Merklinghausen, Wiggeringhausen).- Gut Heerfeld bei Liesborn (Erwerb, Umfang; Landtagsfähigkeit; Pachtsachen; Kolonate; Forst, Jagd, Fischerei; Bager Mark).- Aktivlehen des Erbkämmereramts des Hgtm. Westfalen (Lehnsprotokolle ab 1546; einzelne Lehen).- Kesseler Mühle (Erwerb; Mühlenzwang; Verpachtung; Mühlengebäude).- Kleinere Güter (Gut Dorntürkheim bei Alzey; Rüschhaus; Hof in Münster).- Schultenhof und Gericht zu Oestinghausen (Erwerb, Hof zu Borgeln, Lehnssachen; Gericht zu Oestinghausen; Schultenhof; Richter; Einkünfte des Richters: Zehnte zu Heintrop, Hultrop und Bünninghausen; Ge-richtspersonal; Gerichtsprotokolle ab 1647; Kriminalsachen; Brüchten).- Amt Oestinghausen (Grenzen, Einkünfte; Verpfändung des Amts; Amtsdroste; Personal; Verwaltung, Amtsrechnungen ab 1698; Dienste der Eingesessenen; landesherrliche Tafelgüter; Mühle in Oestinghausen; Schatzungen; Hude, Landwehr; Jagd, Fischerei; Kirche und Schule zu Oestinghausen; Polizei, Juden; Wege, Baupolizei, Zoll; Militaria; Kriminalsachen, Brüchten; Protokolle ab 1717; Angelegenheiten der Gemeinde Oestinghausen und der Bauerschaften Wiltrop, Krewinkel, Niederbauer, Österbauer, Hultrop, Heintrop und Bünninghausen; einzelne Amtsangehörige).-

Ergänzungen im Bestand L.

Verweise:

Hov.L Nachtrag zu den Beständen A - K

Umfang : 12,00 lfm.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken