Lob.Byi - Byink



Signatur : Lob.Byi


Inhalt :
1697 gelangte das seit dem 15. Jahrhundert im Besitz der Familie von Ascheberg befindliche Haus Byink im Kirchspiel Ascheberg im Erbgang an die von Beverfoerde. Zum Erbe gehörten auch das 1519 von den von Piekenbrock an die von Ascheberg vererbte Haus Grotenhaus im Kirchspiel Nordkirchen sowie die Anfang des 17. Jahrhunderts erworbenen ostfriesischen Häuser Upleward und Hamswehrum. Um 1540 erwarben die von Ascheberg Haus Martfeld bei Schwelm, das vorher im Besitz der von Rump und von Wandhof war. Martfeld wurde 1591 an Arnold von Frentz verkauft.

740 Urkunden (1296-1805); ca. 150 Akten und Amtsbücher (16.-19. Jhdt.)

Häuser Byink, Grotenhaus in Nordkirchen (ehemals von Piekenbrock), Martfeld bei Schwelm (ehemals von Wandhof), Rauschenburg bei Olfen, Upleward und Hamswehrum (ehemals Beninga); Ravensbergische Besitzungen (Haus Bustedt); Rechnungen; Zehnt- und Pachtregister; Kirchspielsrechnungen von Ascheberg, Ottmarsbocholt und Seppenrade (17. und 18. Jhdt.); Lagerbuch Byink von 1698; Streitigkeiten zwischen von Ascheberg und von Kniphausen wegen der ostfriesischen Güter; Höfe und Kotten zu Seppenrade, Ottmarsbocholt; Finanzen; Jagd des Hauses Byink in der Davert; Familiensachen von Ascheberg, von Piekenbrock.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken