Lob.Hor - Horstmar



Signatur : Lob.Hor


Inhalt :
1679 erwarben die von Beverfoerde von den von Akenschock einen Burgmannshof in Horstmar, der nach seinen früheren Besitzern Sendenhof oder Merfelder Hof genannt wurde. 1699 erbten die von Beverfoerde von den von Neuhoff einen weiteren Burgmannshof in Horstmar. Dieser Hof hatte zunächst den von Münster gehört, die 1487 auch einen Burgmannshof in Nienborg (vorher von Diepenbrock und von Baclo) gekauft hatten, war um 1550 an die von Canstein und 1576 an die von Neuhoff gelangt.419 Urkunden (1297-1787); ca. 90 Akten und Amtsbücher (16.-19. Jhdt.)Besitz zu Horstmar; Pachtsachen und Eigenbehörige zu Horstmar; Hof zu Münster; Kirchenbank zu Horstmar; Familiensachen von Neuhoff; Lehnssachen (Burglehen zu Horstmar und Nienborg, Lehen des Stifts Überwasser zu Borghorst, Bentheimer Lehen zu Emsdetten); Zehnte; Privilegien der Burgmannen zu Horstmar; Kolonate zu Borghorst, Epe, Heek, Horst-mar, Laer, Leer, Schöppingen; Rechnungen, Register; Obligationen; alte Repertorien.Findbuch: Lob.Hor
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken