Mar Marck




Beschreibung :
Das landtagsfähige Gut Marck in der Grafschaft Tecklenburg befand sich im 15. Jahrhundert im Besitz der Familie von Horn, von der es im 16. Jahrhundert über eine Erbtochter an die von Holle gelangte. Marck ging erneut 1592 mit der Hand einer Erbtochter an einen Zweig der Familie von Diepenbrock, der jedoch 1696 im Mannesstamm ausstarb. Über Hermine Augustine von Diepenbrock gelangte der Besitz an ihren Ehemann Georg Friedrich von Steinwehr. Da der aus dieser Ehe stammende Sohn keine Nachkommen hatte, vererbte seine Witwe Albertine Charlotte geb. von Diepenbrock den Besitz 1804 ihrer entfernten Cousine Wilhelmine von Diepenbrock, die 1803 Johann Adolf Gustav von Grüter geheiratet hatte. Seit 1824 führt diese auf Haus Marck ansässige Linie den Namen von Diepenbroick-Grüter.Aufgrund familiärer Beziehungen sind in das Archiv Teile der Gutsarchive Altendorf, Schlichthorst und Velpe (von Grüter), Willershausen (von Diepenbroick), Polle (von Heim-bruch) und Cappeln gelangt.(Das früher auf Haus Marck liegende Archiv der Tecklenburger Ritterschaft befindet sich seit 1884 im Landesarchiv NRW, Abt. Westfalen in Münster A 196.)

Benutzung erfolgt nur über das LWL - Archivamt für Westfalen.

Für dieses Archiv ist als Referentin Dr. Antje Diener-Staeckling zuständig:

Tel. 0251 /591-3897

E-Mail: antje.diener-staeckling@lwl.org
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken