Mer.Por - Portendieck



Signatur : Mer.Por

Laufzeit : 1414-Mitte 20. Jh.


Inhalt :
Haus Portendieck gen. Dieck bei Essen gelangte von den op dem Dycke durch Heirat 1548 an die von der Porten. Das Gut gelangte dann an die von Bisschopinck und ebenso wie Enkingmühle weiter an die von der Wenge und von Hövel. 1867 wurde das Gut verkauft.

31 Urkunden (1462-1651); 48 Akten (15.-19. Jh.).

Korrespondenzen der Eigentümerfamilien; Bewirtschaftung des Guts; Jagd; Zehnte zu Rauxel und Bodelschwingh; Prozesse und Erbschaften (Haus Wambel bei Dortmund); Eisenhütte zu Gottes Gnaden gen. St.Antony bei Osterfeld-Sterkrade.

Findbücher: Mer.Por (für die Akten), Mer.Müh.Uk S. 98-108 (für die Urkunden).

Umfang : 0,5 lfm.
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken