Rha Rheda, Fürstliches Archiv




Beschreibung :
(National wertvolles Archiv)

Die Herrschaft Rheda, ursprünglich im Besitz der Edelherren von Rheda, fiel Ende des 12. Jahrhunderts an die Edelherren zur Lippe. Nach dem Tod Bernhards zur Lippe 1364 gelangte Rheda an seinen Schwiegersohn Graf Otto von Tecklenburg und teilte bis 1707 die Geschicke der Grafschaft Tecklenburg. Erben der Tecklenburger wurden 1557 die Grafen von Bentheim. In der Landesteilung von 1606 entstand die Linie Bentheim-Tecklenburg-Rheda, der nach dem Verlust Tecklenburgs 1707 neben Rheda die 1618 von einer ausgestorbenen Linie ererbte Grafschaft (Hohen-)Limburg blieb. 1808 erfolgte die Mediatisierung durch das Großherzogtum Berg. Bis 1918 bildeten Rheda und Limburg Standesherrschaften dieser 1817 in den preußischen Fürstenstand erhobenen Linie. Bei dem Archiv handelt es sich um ein mehrzelliges Archiv, das aufgrund der gemeinsamen Herkunft und Geschichte Überschneidungen mit dem fürstlichen Archiv in Burgsteinfurt aufweist. Hinzuweisen ist hier auf die Überlieferung zur Grafschaft Tecklenburg, die sich im fürstlich Solmsschen Archiv in Braunfels befindet (Findbuch AAW: Sol.GrT). 1945 erlitt das Archiv in den Urkundenbeständen erhebliche Verluste durch Diebstahl von Besatzungssoldaten. Es handelt sich um 238 besonders repräsentative Urkunden des 12.-19. Jahrhunderts, davon 129 des 12.-14. Jahrhunderts. Im Stadtarchiv Iserlohn wurden Urkunden des Hauses Letmathe deponiert. Die fürstlich zu Bentheim-Tecklenburgische Musikbibliothek Rheda ist seit 1966 als Leihgabe in der Universitäts- und Landesbibliothek Münster deponiert. Sie enthält 985 Handschriften und 103 gedruckte Musikalien, die unter der Regierung der Grafen Moritz Casimir I. (reg. 1710-1768), Moritz Casimir II, (reg. 1768-1805) und Ernst (reg. 1805-1837, seit 1817 preuß. Fürst) angeschafft wurden.

Eigentümer: Maximilian Fürst zu Bentheim-Tecklenburg

Benutzung erfolgt nur über das LWL - Archivamt für Westfalen.

Für dieses Archiv ist als Referent Dr. Peter Worm zuständig:

Tel. 0251/591-4030

E-Mail: peter.worm@lwl.org
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken