Rha.E - Herrschaft Rheda



Signatur : Rha.E


Inhalt :
In diesen Bestand sind auch Urkunden der Edelherren zur Lippe und der Grafen von Tecklenburg eingeflossen, die sich auf die übrigen Landesherrschaften dieser Familien beziehen. Der Aktenbestand ist in mehrere Teilbestände gegliedert, die sich hinsichtlich der Laufzeit teilweise überschneiden. Die Teilbestände I und II, die sich inhaltlich wechselseitig ergänzen, sind nach Schlagworten alphabetisch geordnet. Der Teilbestand VII mit Schwerpunkt auf dem 19. Jahrhundert enthält Archivalien aus allen im Archiv Rheda vorhandenen Beständen.

2359 Urkunden (1278-1891); 1747 Kartons Akten (14.-20. Jhdt.)

Rheda I Herrschaft Rheda 105 Kartons Akten (15.-18. Jhdt.)

Rheda II Herrschaft Rheda 2950 Akten (14.-19. Jhdt.)

Rheda III Domänenverwaltung 930 Akten (18.-20. Jhdt.)

Rheda IV Verträge 5 Kartons (19. Jhdt.)Rheda V Kolonate 1240 Akten (18.-19. Jhdt.)Rheda VI Rechnungen 400 Kartons (bis 19. Jhdt.)Rheda VII Herrschaft und Renteien 2200 Akten (14.-20. Jhdt.)Rheda VIII Westpreußische Güter 65 Kartons (19.-20. Jhdt.)Rheda R Dienstregistratur Rheda und Limburg (19.-20. Jhdt.)

Rheda Urkunden: 2359 Urkunden (1278-1891), davon 84 Stück verloren

Familienverträge; Belehnungen; Freibriefe; Herrschaften Lippe, Rheda, Grafschaft Tecklenburg; Haus Bosfeld; Kloster Schale in der Grafschaft Tecklenburg.

Findbücher: Rha.E.Uk 1 - 2

Der Bestand ist über Film im LWL-Archivamt für Westfalen einsehbar.

Rheda I: 800 Akten (15.-18. Jhdt.)

Prozesse (alphabetisch geordnet nach dem Namen des Beklagten); Armenwesen; Haus Bosfeld; Consistorialia; Dienste; Eigenbehörige; Einnahmen und Ausgaben; Ems; Fischerei; Freibriefe; Gericht Rheda (Protokolle ab 1565); Grenze; Grafenhaus; Hofhaltung; Jagd; Juden; Kammerrechnungen; Kirche in Rheda; Kornregister (ab 1556); Landtagsprotokolle (ab 1743); Landschatzregister (ab 1639); Lehnssachen; Stadt und Grafschaft Lingen; Mai- und Rindergeld; Militaria; Pachtsachen; Personal; Rechnungen; Register; Schloss Rheda; Stadt Rheda; Schloss (Baurechnungen, Wache, Mühlen); Schatzungen; Schnade; Verhandlungen mit den Grafen von Solms-Braunfels; Wiedenbrück; Zehntregister (1614-1626); Stände der Herrschaft Rheda (Landtagsprotokolle ab 1515).

Findbücher: Rha.E.I 1 - 2

Rheda II: 2833 Akten (14.-19. Jhdt.)

Abschoss; Activa (Guthaben); Herrschaft Alpen (1744); Amtsstube (Protokolle ab 1642); Fürsten zu Anhalt-Dessau; Apotheke; Archiv; Armensachen; Hohe Schule Arnoldinum zu Burgsteinfurt (18. Jhdt.); Herrschaft Batenburg (Schulden); Bausachen (Register ab 1597); Beamte; Grafschaft Bentheim; Haus Bosfeld; Kloster Clarholz (Aufhebung 1803); Criminalia (ab 1621); Dienste; Ehesachen; Eigenbehörige; Erbvogtei zu Köln; Familiensachen; Fischerei auf der Ems; Forsten; Gemeinheitsteilungen; Grenzen; Gütersloh; Kloster Herzebrock (Auf-hebung 1803); Hofhaltung (Gesindeordnung 1687); Jagd; Juden; Jurisdiktion; Kirchen in Rheda und Gütersloh; Landfolge (Register ab 1678); Landstände; Landtagsprotokolle ab 1693; Lehen; Grafschaft (Hohen-)Limburg (Abschoss, Beamte, Criminalia, Drahtfabrik, Stift Elsey, Fischerei, Forsten, Haus Hennen, Jagd, Juden, Justiz, Kirchensachen, Landtag, Lehnssachen, Marken, Militaria, Mühlen, Post, Schulen, Zoll); Grafschaft Lingen (Ansprüche); Militaria; Mühlen; Münze; Verhältnis zum Hochstift Osnabrück; Passiva (Schulden); Pastorate in Rheda und Gütersloh; Polizei; Post; Prozesse; Regierungsprotokolle ab 1644; Reichs- und Kreissachen; Rentei Rheda (Lagerbücher ab 15. Jhdt.); Herrschaft Rheda (Landregister 1637, Eigenbehörigenregister 1664); Stadt Rheda (Ämter und Gilden); Rechnungen; Scharfrichter; Schloss Rheda; Schulen; Grafschaft Steinfurt; Steuern; Grafschaft Tecklenburg (Verhandlungen wegen Übergangs an Brandenburg-Preußen); Ämter Uchte und Freudenberg; Wege; Herrschaft Wevelinghoven (Archiv, Beamte, Grenzen, Kirchensachen, Lehen, Militaria, Schloss und Herrschaft); Zoll.

Findbuch: Rha.E.II

Der Bestand ist über Film im LWL-Archivamt für Westfalen einsehbar.

Rheda III (Domänenregistratur): 914 Akten (18.-20. Jhdt.)

Familiensachen; Beziehungen zum preußischen Königshaus; standesherrliche Rechte (Mediatisierung, Hoheitsrechte, Entschädigung); Domänenverwaltung; Gerichte Rheda und Limburg; Beamte; Kirchenpatronate zu Rheda, Clarholz, Herzebrock, Lette und Beelen; Häuser zu Bosfeld, Rheda, Herzebrock, Clarholz, Wiedenbrück und Tecklenburg; Schloss Rheda; Mühlen; gewerbliche Anlagen; Eisenbahn, Straßen, Brücken; Herrschaft Frauendorf in der Neumark, Besitz in Westpreußen; Ablösungen; Pachtsachen; Fischerei, Jagd, Forsten; Finanzen.

Findbuch: Rha.E.III

Rheda IV (Verträge): 6 Kartons (19. Jhdt.)

Verträge.

Unverzeichnet.

Rheda V (Kolonate): 1252 Akten (hauptsächlich 19. Jhdt. mit Vorakten ab 17. Jhdt.)

Einkünfte, Steuern; Mühlen; Markenteilungen und Huderechte; Zehnte und Dienste; Ablösungen allgemein und Spezialakten zu den einzelnen Kolonaten.

Findbuch: Rha.E.V

Rheda VI (Rechnungen): 703 Akten (bis 1815), ca. 85 Kartons (19.-20. Jhdt.)

Rechnungen und Quittungen der Herrschaft Rheda sowie der Grafschaft Tecklenburg und der Herrschaften Wevelinghoven und Gronau. Da die Bestandsabgrenzung historisch gewachsen ist, überschneidet sich Rha.E.VI mit anderen Teilen des Archivs. Schatzungs- und Brüchtenregister sind auch in Rha.E.II und Rha. E.VII, weitere Rechnungen in Rha.E.II, III. V und Rha.E.VII. Nicht erfasst wurde die Rechnungsüberlieferung der westpreußischen Besitzungen (vgl. dazu Rha.E.VIII).

Teilverzeichnis bis 1815: Rha.E.VI

Rheda VII: 2241 Akten (14.-20. Jhdt.)

Familiensachen der Fürsten zu Bentheim-Tecklenburg (Primogenitur, Erbfolge, standesherrliche Rechte, Erbschaften, Finanzen, Hofhaltung, Inventare); Herrschaft Rheda (Kolonate, Brüchten-, Schatzungs-, Korn- und Rentenregister ab 1464); Domänenverwaltung Rheda (Organisation, Personal, Finanzen, Steuern, Kolonate, Pachtsachen, Marken, Bausachen); Stadt Rheda und Kreis Wiedenbrück; standesherrl. Gericht Rheda; Armen- und Kirchensa-chen; Forst, Jagd, Fischerei; Kloster und Rentei Herzebrock (ab 16. Jhdt.); Stift und Rentei Clarholz (ab 16. Jhdt.); Besitz zu Gütersloh; Grafschaft Tecklenburg, Herrschaft Gronau, Ämter Uchte und Freudenberg; Rentei Gronau; Grafschaft Limburg (Kanzlei, Grenzen, Lehen, Landschaft, Militaria, Schatzungen ab 17. Jhdt., Register ab 1516, Rechnungen, Kolonate, Pachtsachen, Mühlen, Wege, Kirchen- und Armensachen, Kirche zu Ergste ab 1505, Jagd, Forst); Domänenverwaltung Limburg (Archiv, Grenze, Statistik, Organisation, Personal, Finanzen, Steuern, Kolonate, Bausachen, Mühlen, Wege, Bergbau, Kirchen- und Schulsachen, Forst, Jagd, Fischerei); standesherrl. Gericht Limburg; Stift Elsey (ab 16. Jhdt.); Häuser Berchum, Hennen und Letmathe; Herrschaft Wevelinghoven; Herrschaft Frauendorf in der Neumark (Ankauf 1832, Verwaltung); Güter in Westpreußen bzw. Polen (u.a. Obraberg, Trebschen, Stabelwitz); Grafschaft Bentheim (gräfl. Familie Anfang 17. Jhdt., Landessachen 17. Jhdt., Lehnswesen).

Findbücher: Rha.E.VII 1 - 2

Rheda VIII: 83 Kartons (19.-20. Jhdt.)

Westpreußische Güter im Kreis Kulm (Baumgart, Bolumin, Golotti, Schönborn, Zeigland); Herrschaft Stabelwitz; Güter Obraberg und Trebschen.

Unverzeichnet.

Literatur: H.-J. Böckenholt, Schloss und Herrschaft Rheda, Harsewinkel 1979.- Westfälischer Städteatlas, hrsg. v. H. Stoob, 1. Lief. Dortmund 1975, Blatt 12 (Rheda).- J. Meier/ J. Ossenbrink, Die Herrschaft Rheda. Eine Landesaufnahme vom Ende des Alten Reiches (Quellen zur Regionalgeschichte 4). Bielefeld 1999. - H. Schaub, Die Herrschaft Rheda und ihre Residenzstadt. Von den Anfängen bis zum Ende des Alten Reiches (Veröffentlichungen aus dem Kreisarchiv Gütersloh 10), Gütersloh 2006.-
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken