San Sandfort




Beschreibung :
Das im 14. Jahrhundert im Besitz der Familie von Mechelen befindliche münsterische Offenhaus Sandfort ging in der Mitte des 16. Jahrhunderts über die Erbtochter Joste von Mechelen zunächst an ihren Ehemann Franz von Bodelschwingh, dann an ihren Neffen Joachim von Fridag zum Löringhoff. 1719 ging das Haus durch Einheirat an die von Bodelschwingh und 1869 an die Grafen von Wedel. Von Renata Gräfin vom Hagen, geb. Gräfin von Wedel (1909-1974), gelangte der Besitz an ihren Adoptivsohn Friedrich Graf vom Hagen Frhr. von Plettenberg.

Für dieses Archiv ist der Leiter des LWL-Archivamts für Westfalen, Dr. Marcus Stumpf, zuständig.

Tel. 0251/591-3886

E-Mail: marcus.stumpf@lwl.org
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken