Stei Steinlacke (AD)




Beschreibung :
1734 erwarb Friedrich von der Horst zu Haldem von den Brüdern von Cornberg das Gut Oberbehme, das ursprünglich der Familie von Quernheim gehört hatte. In engster Nachbarschaft lag das Gut Niederbehme, das bis ins 19. Jahrhundert der Familie von Quernheim gehörte. Nur ein Jahr nach dem Erwerb überließ der Freiherr von der Horst dem Herrn von Quernheim zu Niederbehme die Gebäude von Oberbehme und erbaute in Steinlacke neue Gutsgebäude. Die Rechte von Oberbehme gingen auf Steinlacke über, während die Rechte von Niederbehme, dessen Gebäude abgebrochen wurden, auf Oberbehme übertragen wurden. 1789 verkaufte Julius August von der Horst Steinlacke an Franz Christian von Borries. 1803 ging es an Philipp von Borries, dessen Nachfahren es noch heute besitzen.

2 Urkunden (1735); 696 Akten (18.-20. Jh.).

Familie von Borries, verwandte Familien von Bülow, von Laer, von Lobenthal; Erbschaft Velhagen; Testamentsregulierung Antze/von Donop; Gut Steinlacke (Erwerb, Pachtsachen, Ertrag, Umfang, Bewirtschaftung); Zehnt zu Schweicheln; Kolonate; Finanzen; Ziegelei zu Steinlacke; Güter Ulenburg, Beck, Eckendorf, Milse; Familienverband von Borries; Korrespondenzen.

Findbuch: Stei

Für dieses Archiv ist als Referent Dr. Stefan Schröder zuständig:

Tel. 0251/591-3891

E-Mail: stefan.schroeder@lwl.org
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken