ADC Adeliger Damenclub (AD)




Beschreibung :
Der Adelige Damenclub e.V. wurde im Jahre 1800 als gesellige Standesvereinigung gegründet und besteht bis heute. Der Adlige Damenclub wurde am 3. Januar 1800 von einer Reihe adeligen Damen und Herren in Münster gegründet. Er hatte zum Zeil eine adelige Standesvereinigung zu bilden, deren Zugehörigkeit auch zeitweise bestehen konnte. Diese Tradtion und Idee wurde aus Frankreich nach Münster getragen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten einige französische Emigranten. Es war der "jüngste Club", der sich im 18. (und dann 19.) Jahrhundert in Münster gründete und steht in der Tradition des " Zwei-Löwen-Club", des "Civil-Clubs" etc. Dem Damenclub gehörten Adeligen beiderlei Geschlechts, auch preußische Offiziere an. Traditionelle Voraussetzung für die Aufnahme ist die standesherrliche, das heißt gräfliche und freiherrliche Herkunft. Es gibt eine Präsidentin und einen Präsidenten.

Ursprünglicher Zweck des Adeligen Damenclubs war die Geselligkeit, was im Febuar 1800 in 11 Club-Gesetzen festgeschrieben wurde. Einmal jährlich wird im Februar der sogenannte "Winterball" veranstaltet. Es handelt sich bis in die Gegenwart um ein zentrales gesellschaftliches Ereignis für den westfälischen Adel.

Der Bestand liegt im Depot des LWL-Archivamts für Westfalen.

Für dieses Archiv ist als Referentin Dr. Antje Diener-Staeckling zuständig:

Tel. 0251 /591-3897

E-Mail: antje.diener-staeckling@lwl.org
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken