Tat.Eng - Engsterstein



Signatur : Tat.Eng

Laufzeit : 1635-1821


Inhalt :
49 Akten (17.- 1. Viertel 19. Jh.)

Das Gut Engsterstein im münsterischen Amt und Kirchspiel Dülmen wurde 1710 zunächst gemeinsam durch den Domherrn Heinrich von Korff gen. Schmising sowie den Eheleuten Hermann Ferdinand von Groll und Anna Ursula geb. von Ascheberg von der Familie von Wiedenbrück erworben, gelangte aber 1716 in den alleinigen Besitz des Domherrn, der den Stammherrn der Familie auf Tatenhausen zum Erben bestimmte.

Erwerb; Mittwicker Mark; Pachtsachen.

Findbuch: Tat.Eng (online)

Umfang : 0,50 lfm.

>> zum Findbuch Tat.Eng - Archiv Tatenhausen, Engsterstein
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken