Dirks, Walter



Laufzeit : 1921 - 1991

bestellnummer : Bestands-ID

Walter Dirks entschloß sich 1984, sein Privatarchiv dem Archiv der sozialen Demokratie (AdsD) zu überlassen. Der größte Teil des Nachlasses wurde daraufhin zwischen 1984 und 1986 vom Ulrich Bröckling in Dirks’ Haus in Wittnau bei Freiburg geordnet, verzeichnet und dem Archiv übergeben; ein kleinerer Teil wurde nach dem Tod des Nachlassers in den Bestand eingeordnet. Im Auftrag des AdsD erstellte Bröckling darüber hinaus eine mehr als 4.100 Titel umfassende Walter Dirks Bibliographie, die 1991 in der Schriftenreihe des Archivs veröffentlicht wurde.Bei der Ordnung des Bestandes konnte in den Bereichen „Allgemeine und persönliche Korrespondenz" sowie „Publizistische Äußerungen des Nachlassers" weitgehend auf vorgefundene Registraturen zurückgegriffen werden; bei den Sachakten wurden in den meisten Fällen ebenfalls vorgefundenen Mappen und Aktensammlungen erhalten. Die Akten wurden insgesamt durch Titelbildung, formale Kriterien, Angaben der Laufzeit und „Enthält"-Vermerke inhaltlich erschlossen. Bei der „Allgemeinen und persönlichen Korrespondenz" und bei den Spezial-Korrespondenzen wurden jeweils die wichtigste Korrespondenzpartner namentlich aufgeführt sowie die entsprechenden „Betreffs" verzeichnet. Alle im Text genannten Personennamen sind in einem Personenregister erfaßt.Der Bestand an Korrespondenz ist für die Zeit bis 1945 lückenhaft; für die Jahre 1946 bis 1956 ist die Korrespondenz an Walter Dirks annähernd vollständig und in Durchschlägen auch die Korrespondenz von Walter Dirks weitgehend erhalten. Die allgemeine und persönliche Korrespondenz dieser Jahre enthält zu einem erheblichen Teil auch redaktionelle Schriftwechsel, die Walter Dirks’ Tätigkeit als Herausgeber der „Frankfurter Hefte" betreffen. Nicht zum Bestand gehören dienstliche Schriftwechsel, die Walter Dirks zwischen 1956 und 1966 als Leiter der Hauptabteilung Kultur beim Westdeutschen Rundfunk führte. Für die weiteren Jahre bis zu Dirks’ Tod 1991 ist die Korrespondenz wiederum weitgehend vollständig dokumentiert.Der Bestand an Manuskripten und Druckbelegen erfaßt nicht alle in der Walter Dirks Bibliographie aufgeführten Titel. Lücken bestehen insbesondere für die Zeit bis 1933. Mikrofilme der „Rhein-Mainischen Volkszeitung", in der die meisten Dirks-Beiträge dieser Zeit erschienen, besitzen die Universitätsbibliothek Frankfurt sowie das Institut für Zeitgeschichte in München. Die publizistischen Äußerungen des Nachlassers sind jahrgangsweise chronologisch geordnet.Eine eigene Aktengruppe bilden die Unterlagen zu den „Frankfurter Heften", die insbesondere die Gründungsphase und erste Jahrgänge der Zeitschrift betreffen. Umfassend dokumentiert sind die Pläne zur Beendigung der Zeitschrift 1984 und die Verhandlungen, die zur Fusion mit der Zeitschrift „Die neue Gesellschaft" führten.Die Sachakten enthalten größere Einzelbestände vor allem für die Zeit zwischen 1945 und 1955; sie betreffen unter anderem den politischen und kirchlichen Neuanfang in Frankfurt, das Verhältnis von Christentum und Sozialismus sowie die CDU-Gründung in Hessen. Umfassend dokumentiert sind ferner die Arbeit des „Deutschen Ausschusses für das Erziehungs- und Bildungswesen" und des „Bensberger Kreises". Die Akten sind chronologisch und nach Sachgruppen geordnet. I. Persönliche Unterlagen und Dokumente II. Korrespondenz1. Allgemeine und persönliche Korrespondenz2. Korrespondenz mit Freunden3. Korrespondenz mit Rundfunkanstalten4. Korrespondenz mit Verlagen5. GlückwunschkorrespondenzenIII. Publikationen des NachlassersIV. Publikationen über den NachlasserV. Materialien zu Ehrungen und WürdigungenVI. Frankfurter HefteVII. Sachakten bis 19331. Friedensbund Deutscher Katholiken, Linkskatholizismus in der Weimarer Republik2. Gotteslästerungsprozeß gegen George GroszVIII. Sachakten 1933 - 19451. Materialien zum Nationalsozialismus2. Frankfurter ZeitungIX. Sachakten 1945 - 19541. Kriegsende2. Katholische Volksarbeit / Katholische Aktion3. Politischer Neubeginn in Frankfurt4. Entnazifizierung5. Parteien nach 19456. Christentum und Sozialismus7. Gesellschaft Imhausen8. Reisen nach Frankreich und Schweden, Deutsch- französische Schriftstellertreffen9. Remilitarisierung10. Zeitgeschichtliche Materialien zu diversen ThemenX. Sachakten 1955 - 19891. Gewerkschaftspolitik und Mitbestimmung2. Konrad Adenauer, Deutschlandpolitik3. Deutscher Ausschuß für das Erziehungs- und Bildungswesen4. Bildungs- und Erziehungspolitik5. Zweites Vatikanisches Konzil6. Bensberger Kreis7. Publik / Publik-Forum8. Pax Christi9. Diskussion um Neuregelung des § 21810. Sozialdemokratische Wählerinitiative und August-Bebel-Kreis11. Gustav-Heinemann-Initiative12. Burgbrief Burg Rothenfels / Rothenfelser Werkhefte13. Medien und Medienpolitik14. Materialien zu theologischen und kirchenpolitischen Fragen15. Materialien zu Themen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft16. Zeitgeschichtliche Materialien zu diversen Themen17. Materialien zu einzelnen Personen

Umfang : 48,90 lfm

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken