Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
A 435 I Familie von Ledebur - Urkunden


Signatur : A 435 I

Name : Familie von Ledebur - Urkunden

Beschreibung :
Vorbemerkung
Der Hauptanteil des Archivs der Familie von Ledebur zu Crollage ist 1972 als Zugang 38/72 in das Staatsarchiv gelangt und hier deponiert worden.
Seit 1894 lagerte bereits ein Teilbestand deponierter Urkunden und Akten im Staatsarchiv (Dienstreg. B IV 24,2). 1907 sind offenbar nochmals Nachlieferungen, vor allem von Urkunden, erfolgt.
Der heutige Gesamtbestand ist zunächst von Dr. H. Richtering verzeichnet und diese Verzeichnung von Dr. H. Müller fortgeführt worden. Eine alte Ordnung des Archivs konnte auch in Ansätzen nicht mehr beobachtet werden, da die meisten Archivalien bereits in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts durch Leopold von Ledebur, den Verfasser des bekannten Adelslexicons, nach genealogischen Gesichtspunkten zusammengestellt und damit aus ihrem sachlichen Zusammenhang herausgelöst worden waren. Die neue Ordnung orientiert sich, soweit erkennbar, an den einzelnen Gütern und Besitzungen der Familie.
Münster, im November 1980
Müller

Das Archiv von Ledebur-Crollage ist durch Kaufvertrag vom 24.1. und 20.1.1983 mit Wirkung vom 4.2.1983 in das Eigentum des Landes Nordrhein-Westfalen übergegangen.
Zgg. 10/83 (38/72)
Münster, den 8.2.1983
Franz

Bemerkung :

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken