Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.1. KÖLNISCHES WESTFALEN
1.1.1. Herzogtum Westfalen
1.1.1.2. Stifte und Klöster
Stift Meschede
Stift Meschede / Urkunden
A 114u, Stift Meschede - Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1580 April 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dietrich von Fürstenberg, Dompropst zu Paderborn und Propst zu Meschede, belehnt Humpert Borchardes gen. Goltschmedes zu Behuf der Margreten Bichters mit einer Wiese unter dem Kreigenberge, einer halben Wiese in dem Broicke zusammen mit Philippsen Friederichs, einem Lande vorn in dem Walde, einem Lande auf dem Stauer, einem Lande unter der Hort, einem Land in dem Engelsoel, einem Land jenseits der Ickenbecke. Siegelankündigung des Propstes. Zeugen: Philipsen Friederichs und Herman, Organist zu Meschede. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Ausf., Papier, deutsch.
Siegel des Propstes anhängend.
dabei Lehnbriefe von 1586 und 1595 (Sachwalter: Jost Rotgeri, Pastor zu Velmede)



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken