Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.1. KÖLNISCHES WESTFALEN
1.1.1. Herzogtum Westfalen
1.1.1.2. Stifte und Klöster
Stift Meschede
Stift Meschede / Urkunden
A 114u, Stift Meschede - Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1581 April 02
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Henrich und Johan Schade zu Schüren und Mailar (Meialler) verkaufen an Cathrina geborene von Fürstenberg, Witwe von Berninckhausen zu Laer, den halben Teil des ganzen Hofes gen. Duuelshof, gelegen in und außerhalb von Meschede. Da das Gut ein Lehen des Propstes zu Meschede ist, versprechen die Verkäufer, einen Beweis anfertigen und durch den Propst besiegeln zu lassen. Ankündigung der Unterschrift durch die beiden Brüder und Siegelankündigung des Henrich.
Geschehen 1581 April 2 (uff sontagh nach Oistern) (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Abschrift des 16. Jahrh., Papier, deutsch



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken