Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.1. KÖLNISCHES WESTFALEN
1.1.1. Herzogtum Westfalen
1.1.1.2. Stifte und Klöster
Stift Meschede
Stift Meschede / Urkunden
A 114u, Stift Meschede - Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1408 November 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Allebert Brugeman und seine Frau Styne verkaufen für 7 1/2 Mark eine Sechsgerde Landes in dem "Berkendale", einen Morgen an dem "Schoren" und eine Dreigerde Landes in dem oberen "Deypenloe" an Hermann den Dullen. Die Verkäufer lassen das Gut auf und versprechen Währschaft. Siegelbitte an Johan den Slapergen, Richter zu Warstein (Warsten), vor dem der Kauf erfolgt ist. Zeugen: Demele Rucorf, Herman Sander und Ornoldus Brochusen.
Datum 1408 Nov. 30 (in die beati Andree) (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Ausf., Perg., deutsch.
Siegel ab



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken