Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.1. KÖLNISCHES WESTFALEN
1.1.1. Herzogtum Westfalen
1.1.1.2. Stifte und Klöster
Stift Meschede
Stift Meschede / Urkunden
A 114u, Stift Meschede - Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1414 Juli 03
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dyderich von Moers (Muerse), Elekt zu Köln, gibt seine Zustimmung, daß Dyderich Freseken seinen Hof zu Neheim (Nehem), geheißen "Haken"-Hof, mit seinem Zubehör an Dekan und Kapitel zu Meschede (Messchede) verkaufen darf. Das Recht des Ausstellers und anderer an dem Hofe bleibt gewahrt. Siegelankündigung des Elekten.
Datum Soest (Susati) 1414 Juli 3 (crastino beatorum martyrum Processi et Martiniani).
Soest (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Ausf., Perg., deutsch.
Siegel des Elekten abhängend.
Rückverm.: Consent ... super curte Hakenloe; annue debet capitulo X solidos



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken