Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.1. KÖLNISCHES WESTFALEN
1.1.1. Herzogtum Westfalen
1.1.1.2. Stifte und Klöster
Stift Meschede
Stift Meschede / Urkunden
A 114u, Stift Meschede - Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1424 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hannes Goppe bekundet, von Albert von Berninchusen, Propst zu Meschede, die Hufe, geheißen des "Nuwen Haueses" Hufe, gelegen bei Hinrich von Vyssbecke, empfangen zu haben. Der Aussteller verspricht pünktliche Bezahlung der Pacht. Siegelbite an Hinrich von Vysbecke, seinen Lehnsjunker. Zeugen: Goddert Brullinchus und Dideric de Gruter.
Datum 1424 März 12 (dominica die qua cantatur Invocavit) (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Ausf., Perg., deutsch.
Siegel bis auf Wachsrest ab.
Rückverm.: Herman Hoppe



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken