Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.2. Fürstbistum Paderborn
1.2.2.1. Verwaltung, Justiz, Landstände
Fürstbistum Paderborn, Geheimer Rat
B 405, Fürstbistum Paderborn, Geheimer Rat
Permalink des Findbuchs


Signatur : B 405

Name : Fürstbistum Paderborn, Geheimer Rat

Beschreibung :

Einleitung :

Die nachstehend verzeichneten Akten wurden zum größten Teil den im alten Repertorium 213 verzeichneten Archivalien des Paderborner Geheimen Rats entnommen. Nur ein kleiner Teil entstammt den im antiquierten Repertorium 229 verzeichneten Archivalien der Paderborner Hofkammer.

Die sachlich unbegründete Teilung des alten Repertoriums 213 in 1) Letter-Archiv 2) Direktorium des Geheimen Rats wurde nicht beibehalten. Dagegen sind die im Letter-Archiv und Direktorium des Geheimen Rats vorgefundenen Akten-Faszikel nach Möglichkeit ungetrennt übernommen, weil sie zum Teil schon in wissenschaftlichen Arbeiten benutzt sind, ihre Auflösung also die Identifizierung der Zitate in der Literatur erschwert oder unmöglich gemacht hätten.

In den antiquierten Repertorien 213 und 229 sind am Rand die jetzigen Signaturen angegebe. Wegen der Unmöglichkeit, die Akten nach dem Provenienz-Prinzip und nach sachlichen Gesichtspunkten streng zu scheiden, vergl. die Vorbemerkungen zu den Pepertorien 212 und 229a, auf die ich im übrigen verweise.

Münster i./ W.

5.November 1912 Dr.Krumbholtz

P.S.: Über die Entstehung des Geheimen Rats vgl. 1) Rosenkranz, die Verfassung des ehemaligen Hochstifts Paderborn in älterer und späterer Zeit ( Zeitschrift des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens Band XII, Münster 1851), S. 133; 2) Kraayvanger, Die Organisation der Preussischen Justiz und Verwaltung im Fürstentum Paderborn 1802-1806 ( Münst. Dissertation), Paderborn 1904, S. 39; 3) J.Böhmer, Das Geheime Ratskollegium, die oberste Landesbehörde des Hochstifts Paderborn 1793-1802 (Münst. Dissertation) Hildesheim 1910, S.1ff

Das Findbuch wurde auf Planfilm aufgenommen im März 1950 und 2006 in das Verzeichnungsprogramm VERA übertragen. Ein zeitgemäßes Vorwort sowie Hinweise auf neuere Literatur und Quellenwerke sind der Publikation zu entnehmen :

Das Nordrhein-Westfälische Staatsarchiv Münster und seine Bestände, hrsg.im Auftrag des Kultusministeriums von NRW (4) Territorialarchive von Paderborn, Corvey, Reckenberg, Rheda und Rietberg, bearbeitet von Martin Sagebiel und Leopold Schütte, Münster 1983

Umfang : 2617 Akten (402 Kartons), Findbuch B 405 und B 405 (Kopfschatzregister), Index in Findbuch A 264 a.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken