Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Edikte
U 162, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Edikte
Permalink des Findbuchs


Signatur : U 162

Name : Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)

Beschreibung :

Einleitung :

Sowohl in den weltlichen wie auch in den geistlichen Territorien verkündeten die Landesherren seit dem 16. Jahrhundert ihren Untertanen Gesetze durch Edikte. Durch die Landstände (Domkapitel, Ritterschaft und landtagsfähige Städte), die dem Landesherrn gegenüber das Land vertraten und vor allem bei der Steuerbewilligung ein Recht auf Mitbestimmung hatten, wurde jedoch die landesherrliche Gewalt mehr oder weniger eingeschränkt. Die Punkte, in denen die Landstände ein Mitspracherecht hatten, wurden in den Wahlkapitulationen jedes Landesherrn neu festgelegt. Auf den vom Landesherrn einberufenen Landtagen wurden wichtige Verhandlungen geführt und Entscheidungen getroffen, die hauptsächlich steuerliche Angelegenheiten und das damit verbundene Militärwesen betrafen.

Supplikationen und Verwaltungsberichte jeglicher Art wurden an den Landesherrn selbst gerichtet. Die eingehende Post floß am Hof zusammen und gelangte von dort an die Behörden. Eine Aussonderung der wichtigsten Sachen, die der Teilnahme des Fürsten selbst bedurften, ergab den Geschäftskreis für die geheimen Räte, die der Fürst in seinem Kabinett um sich versammelte. Der Fürstbischof, als Vorsitzender so gut wie aller Sitzungen, behielt die Entscheidung in der Hand. Mit diesem Gremium beriet er die zu verkündenden Verordnungen und Gesetze, die er dann unter seinem eigenen Namen erließ. Diese Edikte wurden als eine Art von Verordnung angesehen, durch die "die besonderen Rechte und Pflichten der Bürger bestimmt oder die gemeinen Rechte abgeändert, ergänzt oder erklärt werden sollten." Es waren mehr oder weniger gesetzliche Vorschriften, deren Geltung mitunter auf bestimmte Landesteile oder auch vielfach auf "gewisse Klassen" der Untertanen bzw. Stände beschränkt war. Für diese Verordnungen waren daneben noch andere Ausdrücke gebräuchlich: Satzung, Ausschreibung, Publicandum, Patent und (Landes-)Ordnung. Der Charakter einer qualifizierten Verordnung ergab sich aus dem Publikationszwang der Edikte. Sie mußten, um möglichst allgemein verbindlich zu sein, weitesten Kreisen bekannt gemacht werden. Diese Aufgabe übernahm in vielen Fällen der Amtmann in seinem Bezirk, der auch darauf achtete, daß die Verordnungen beachtet und befolgt wurden. Die Freiherren v. Velen bekleideten das Drostenamt im Emsland, in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts auch im Amt Rheine-Bevergern. Die Freiherren v. Landsberg waren Drosten in Erwitte und Balve.

Diese Ediktensammlung umfaßt sämtliche im Depositum von Landsberg-Velen enthaltenen Verordnungen. Der Hauptteil betrifft die der Fürstentümer Münster und Paderborn. Es lassen sich aber auch von anderen Herrschern herausgegebene Edikte in Einzelstücken nachweisen wie z. B. diejenigen des Herzogs Wilhelm zu Jülich, Kleve und Berg, des Philip Sigismund von Osnabrück, Kaiser Ferdinand III., Friedrich-Wilhelm Markgraf zu Brandenburg, Philipp Wilhelm Pfalzgraf bei Rhein, Rat der Stadt Köln, Kaiser Leopold, Kaiser Karl VI., Maria Theresia, Kaiser Franz, Ludwig Franz Herzog von Richelieu, Ferdinand Herzog zu Braunschweig und Lüneburg, Carl Theodor Pfalzgraf bei Rhein, Georg II. König von England, Ludwig König in Frankreich, Ludwig X Landgraf zu Hessen, Fürstlich Hessen-Darmstädtische für das Hzgtm. Westfalen angeordnete Regierung, Constantin Fürst zu Salm-Salm, König von Preußen, Fürstlich Salmsche gemeinschaftliche Regierung, Napoleon, Königl. Preuß. Zivilgouverneur zwischen Weser und Rhein, von Vincke.

Der Bestand umfaßt insgesamt 1100 Ediktal-Verordnungen. Es schließt sich eine Abteilung "Drucksachen" an, in der die meisten der im v. Landsbergschen Archiv aufbewahrten gedruckten Unterlagen zusammengefaßt wurden. Es finden sich einige inhaltlich sehr reizvolle Stücke darunter.

Diese Drucksachen erscheinen nicht im Sachregister, da sie wegen ihrer geringen Anzahl (nur 84 Einzelstücke) schnell auf eine eventuelle Fragestellung durchzusehen sind.

SACHREGISTER zu den Edikten

Die Nummern beziehen sich auf die in der Signatur zuletzt genannte (durchlaufende) Nummer

I Reichsangelegenheiten

a) Kaiser Nr. 345, 917, 940

b) Reichskrieg Nr. 485, 947

c) Reichsversammlung Nr. 491

d) Stände Nr. 539

e) Reichskammergericht Nr. 412, 690, 701

f) Reichsvikariat Nr. 920, 938

g) Reichsarmee Nr. 155, 156, 23

II Zentrale Landesverwaltung

a) allgemein Nr. 6, 7, 40, 29, 71, 298, 958, 1060, 1089

b) Fürst Nr. 72, 429, 534, 552, 554, 610

c) Stände Nr. 11, 69, 88, 727, 1088

d) Behörden Nr. 50, 366, 369, 371, 391, 396, 409, 616, 636, 642, 653, 662, 763, 726, 801, 802, 1010, 1014, 1023, 1031, 1071

e) Beamte Nr. 160, 214, 266, 285, 289, 361, 435, 581, 726, 832, 1073

III Gerichtswesen

a) Gerichtsorganisation Nr. 18, 31, 59, 60, 77, 94, 106, 108, 141, 187, 198, 232, 246, 277, 322, 424, 427, 455, 572, 575, 601, 678, 683, 684, 717, 798, 833, 838, 992, 1011, 1012, 1018, 1023, 1024, 1041, 1048, 1062, 1068, 1072, 1074

b) Öffentliches Recht Nr. 1065

c) Privatrecht

1. streitige Gerichtsbarkeit Nr. 991, 1056, 1077, 1078, 1080

2. freiwillige Gerichtsbarkeit Nr. 14, 95, 247, 286, 342, 551, 738, 739, 845, 876, 908, 1051, 1075

d) Strafrecht Nr. 346, 426, 444, 453, 740, 1017, 1062, 1065

IV Militärwesen

a) allgemein Nr. 1, 3, 5, 20, 38, 194, 736, 1040

b) Landesverteidigung Nr. 20, 90

c) Regimenter Nr. 24, 97, 99, 104

d) Garnisonsordnung Nr. 413

e) Sold, Verpflegung und Unterbringung der Truppen (Winterquartiere) Nr. 67, 110, 116, 134, 165, 295, 296, 370, 436, 451, 719, 810, 982, 1028

f) Marschreglement Nr. 302

g) Zitadellen Nr. 453, 640, 663, 668

h) Werbung Nr. 65, 80, 124, 132, 207, 228, 234, 271, 272, 276, 290, 293, 294, 441, 646, 648, 676, 682, 691, 692, 755, 758, 786, 787, 803, 817, 826, 828, 831, 841, 860, 884, 944, 1022

i) Desertion Nr. 24, 125, 132, 146, 190, 205, 212, 218, 229, 240, 278, 284, 288, 303, 312, 327, 332, 333, 343, 354, 356, 362, 378, 379, 380, 383, 384, 387, 392, 403, 422, 425, 437, 449, 452, 460, 679, 681, 700, 787, 859

k) Musterung Nr. 90, 238

l) Landsturm Nr. 1052, 1058

m) Miliz, Münsterische Nr. 66, 75, 84, 318, 326, 398, 408, 431, 599, 646, 665, 696, 703, 718

n) Bürgerkompanien Nr. 1053, 1054

o) Invaliden Nr. 866

p) Uniformen Nr. 790

q) 7 - jähriger Krieg

a Allgemeines Nr. 496, 497, 524, 525, 543, 566

b Invasion, Armeeaufmarsch, Schlachten Nr. 467, 470, 494, 503, 506

c Regimenter, Armeen Nr. 486, 563

d Trappenreglement Nr. 578, 587

e Verpflegung und Unterbringung der Truppen Nr. 472, 475, 487, 492, 505, 507, 510, 512, 532, 536, 537, 540, 541, 544, 546, 563, 567, 571, 582, 589, 608

f Rekruten-Aushebung Nr. 510

g Desertion Nr. 469, 478, 486, 515, 516

h Infanterie Nr. 468

i Stadt Münster Nr. 474, 524, 525, 531

k Generäle Nr. 527

l Friedensschluß Nr. 593

m Kriegskosten Nr. 590, 606

n Gerichtssachen Nr. 601

V Finanzwesen

a) Steuern, Zölle

a allgemein (Stundung, Beitreibung, Extra-Steuer) Nr. 8, 26, 48, 79, 85, 100, 170, 509, 565, 583, 617, 618, 620, 629, 630, 633, 634, 635, 638, 661, 680, 721, 731, 778, 1019, 1026, 1036, 1047, 1048

b Steuerfreiheiten in Münster Nr. 331

c Personen- oder Kopfschatzung Nr. 43, 44, 49, 51, 52, 56, 63, 70, 74, 98, 297, 358, 388, 481, 514, 517, 518, 527, 547, 569, 576, 580, 585, 641, 694, 735, 741, 789, 796, 809, 824, 834, 837, 840, 844, 953, 963, 1004, 1009, 1016, 1021, 1025, 1028

d Feuerstätten- oder Hausstättenschatzung Nr. 13, 33, 45, 47, 55, 87, 57, 569, 576, 585, 985, 993, 1004, 1009, 1016, 1025, 1028

e Viehschatzung Nr. 61, 64, 81, 985, 993, 1004, 1009, 1016, 1025, 1028

f Getränkesteuer Nr. 38, 54, 115, 664, 1082, 1069

g Grundsteuer Nr. 963, 1021

h Tuch-Steuer Nr. 715

i Tabaksteuer Nr. 1091

k Mahlsteuer Nr. 1082

l Schlachtsteuer Nr. 1082

m Waren-Umsatzsteuer Nr. 53

n Stempelsteuer Nr. 729

o Zehnt Nr. 1050

p Zollangelegenheiten Nr. 245, 283, 624, 644

b) Schuldenwesen und Vermögensangelegenheiten

a des Landes Nr. 26, 34, 37, 76, 213, 498, 501, 502, 508, 564, 606, 609, 652, 657, 669, 695, 709, 842, 900, 913, 1001

b privater Personen Nr. 41, 86, 257, 269, 584, 1050, 1064

c) Münzwesen

a allgemein (Reduktion, Ausfuhr, Schatzungszahlung, Zinssatz, Goldkurs) Nr. 2, 4, 35, 129, 172, 304, 305, 310, 325, 393, 415, 440, 442, 471, 476, 477, 479, 482, 489, 511, 513, 577, 579, 594, 602, 604, 607, 611, 622, 631, 699, 967, 1083

b Münzarten (nach Alphabet)

Acht-Groschen-Stücke, Ploensche Nr. 574

Batzen Nr. 263, 393

Drei-Groschen-Stücke, Waldeck'sche Nr. 311

Eindrittelstücke Nr. 615

Gulden, Holl. Nr. 753

Gutegroschen Nr. 813

Gutegroschen, hess. Nr. 903

Halbentaler-Stücke Nr. 925

Kopfstücke Nr. 263

Kronentaler Nr. 883

Kupfermünzen Nr. 126, 127, 131, 133, 201, 203, 645, 647, 651, 708

Laut- oder Kronentaler Nr. 883

Louisd'or Nr. 879

Fstl. Oettingische Münzen Nr. 526

Petermänger Nr. 263

Pistolen Nr. 614

Polnische Münzen Nr. 135

Quart-Stuber-Stücke, Kölnische Nr. 730

Ritter, halbe holl. Nr. 888

Sächsische Münzen Nr. 135

Sechspfennig-Stücke, Paderborner Nr. 400, 401

Siebenpfennig-Stücke Nr. 189, 191, 193, 625

Stüber Nr. 730

Taler-Stücke Nr. 925

VI Adel

a) Lehnssachen Nr. 39, 120, 149, 261, 405, 596, 851, 861, 1045, 1049, 1061, 1066, 1084, 1085, 1094

b) Rechtsverhältnisse Nr. 12, 137, 404, 1061, 1066, 1084, 1085, 1090, 1092, 1094

VII Bäuerliche Rechtsverhältnisse

Nr. 16, 17, 18, 19, 22, 27, 32, 82, 89, 92, 93, 102, 106, 145, 186, 244, 250, 254, 369, 402, 528, 597, 603, 689, 769, 816, 969, 978, 1044, 1055, 1056, 1057, 1059, 1067, 1070, 1079, 1093, 1094, 142

VIII Forst- und Markensachen

a) Forstsachen Nr. 42, 139, 432, 760, 781, 885, 1056

b) Hudewesen Nr. 538, 1007, 1008

c) Markenteilung und -zuschläge Nr. 68, 396, 433, 619, 660, 710, 1042

IX Jagd und Fischerei

a) Jagdwesen Nr. 101, 113, 114, 184, 192, 195, 216, 236, 249, 265, 338, 395, 421, 450, 654, 697, 722, 742, 762, 777, 788, 791, 797, 869, 872, 933, 975

b) Fischereiwesen Nr. 112, 192, 195, 255, 321, 570, 654, 906

X Polizei

a) Öffentliche Sicherheit und Ordnung

a allgemein Nr. 360, 704, 949, 787, 811, 812, 821, 921, 1002, 1032, 1034

b Torsperre Nr. 226, 231

c Müllabfuhr Nr. 815

d Bettelei, Landstreicherei (Zigeuner) Nr. 117, 170, 174, 169, 188, 200, 218, 313, 373, 375, 414, 628, 598, 667, 772, 787

e Öffentliche und private Lustbarkeiten und Feiern Nr. 136, 168, 183, 208, 220, 751, 822, 934, 1006, 1033

f Gartendieberei Nr. 112, 253, 406, 538, 603, 973

g Musikanten und Spieler Nr. 951

h Zucht- und Besserungshäuser Nr. 275, 291, 875

i Verbrechen, Plünderung Nr. 25, 875

b) Sittenpolizei Nr. 181, 206, 227, 643, 671, 686, 688, 746, 795, 982

c) Brandschutz Nr. 6, 457, 750, 756, 707, 764, 771, 779, 792, 799, 807, 823, 835, 852, 864, 894, 895, 901, 909, 929, 931, 930, 950, 959, 995, 1020, 1027

d) Medizinalia

a allgemein Nr. 804, 784, 814, 1030

b Apothekenwesen Nr. 252, 863

c Hebammen Nr. 806, 830, 843, 870

d Ansteckende Krankheiten Nr. 123, 147, 153, 159, 163, 209, 324, 417, 724, 744, 748, 820

e Tiermedizin Nr. 157, 273, 382, 420, 458, 483, 794, 825, 829, 898, 997

e) Handel und Gewerbe

a allgemein Nr. 111, 161, 202, 230, 344, 377, 385, 705

b Hausierhandel Nr. 105, 230, 443, 702, 891

c Ein- und Ausfuhr

allgemein Nr. 78, 128, 428, 946

Butter Nr. 974

Branntwein Nr. 164, 180, 352, 693, 782

Fleisch Nr. 977

Früchte Nr. 743, 924, 962, 968, 990

Getreide Nr. 73, 118, 152, 353, 462, 488, 749, 767, 768, 776, 783, 912, 924, 962, 968, 979

Heu und Stroh Nr. 438, 968, 990

Holz Nr. 712, 728

Kohle Nr. 712, 728

Schmalz, Speck Nr. 977, 980

Tierhäute Nr. 386

Tuche Nr. 210, 274

Vieh Nr. 130, 283, 385, 394, 765, 775, 793, 972, 974, 986

Wein Nr. 873, 886

Wolle Nr. 374

d Fleischhandel Nr. 158, 197, 523, 542, 887, 893

e Getränkehandel Nr. 83, 115, 138, 150164, 180, 339, 350, 411, 462, 465, 488, 745, 747, 752, 757, 761, 766, 767, 776, 780, 783, 911, 914, 915, 919, 923, 960, 965, 981, 984, 989

f Getreidehandel Nr. 341, 359, 530, 535, 971, 979, 1029

g Manufaktur Nr. 274

h Tuchhandel Nr. 346, 672

i Leggewesen Nr. 659

j Leinsamen-Handel Nr. 819, 836

k Kaffeehandel Nr. 688

1 Flachs-Handel Nr. 323, 612

m Heu- und Strohverkauf Nr. 359, 530

n Schweinemast Nr. 976

o Viehschlachtung Nr. 892

p Abdeckerei Nr. 454, 162

q Plaggenmähen Nr. 1043

r Lebensmittel- und Warenpreise Nr. 355, 523, 490 (auch Korn- und Brotpreise) 529, 623, 774

s Rechnungs- und Kaufmannsbücher Nr. 95, 434

t Handwerk, Handwerkszünfte Nr. 268, 270, 372, 732

u Fleisch-Taxatoren Nr. 887

v Metzger Nr. 887

w Scharfrichter, Abdecker Nr. 162

x Glockengießer Nr. 418

y Buchdrucker Nr. 600, 677

z Arbeitslohn, Tagelohn Nr. 623, 670

f) Presse

a Münst. Intelligenzblatt Nr. 600

b Bücher-Nachdruck Nr. 1087

c Kalender-Verkauf Nr. 1039

g) Wasser- und Wegebau

a Kanäle und Abwasserkanäle Nr. 103, 279

b Fluß-, Gräben- und Brunnenreinigung Nr. 30, 199, 248, 319, 759, 881

c Brückenbau Nr. 185

d Wege- und Straßenbau Nr. 30, 62, 185, 241, 351, 666

h) Verkehr

a Straßenbeleuchtung Nr. 410, 846, 856, 868, 871

b Straßenreinigung (auch Entrichtung der Straßengelder) Nr. 103, 148, 237, 243, 260, 655, 698, 714, 881

c Wagenspurbreite (auch Deichsel an Wagen) Nr. 177, 754, 770, 1086

d Ems-Schiffahrt Nr. 723

i) Ein- und Auswanderung Nr. 675, 685, 720, 941, 961, 987, 994

j) Glücksspiele, Lotterien Nr. 306, 307, 308, 314, 315, 317, 320, 337, 364, 461, 627, 818, 853, 902, 983

k) Dienstboten Nr. 219, 287, 1063

l) Naturereignisse Nr. 175, 211

XI Juden

Nr. 58, 159, 196, 225, 258, 336, 407, 461, 520, 595, 702, 711, 713, 785, 847, 854, 951, 966, 1013

XII Kirchliche Angelegenheiten

a) Papstbullen Nr. 173, 217, 235, 299, 349, 521, 592, 605

b) Nuntiatur in Köln Nr. 878

c) Visitation der Kirchen Nr. 10

d) Immunität Nr. 9, 267

e) Jubilaeum universale Nr. 235, 737

f) Synoden Nr. 215, 280, 348, 365, 376, 416, 621, 639, 650, 858, 867, 882, 890, 905, 918, 936, 948, 952, 996, 998

g) Präbendalsachen Nr. 397

h) Hochstift Osnabrück, geistl. Jurisdiktion Nr. 649

i) Grundstückservverb durch geistl. Institutionen Nr. 286

j) Klöster Nr. 626

k) Orden und Bruderschaften Nr. 270, 463, 568, 827

l) Bischofswahlen Nr. 36, 144, 586

m) Exequien Nr. 466, 500, 549, 550, 555, 556, 558, 559, 560, 561, 562, 632, 850, 1076

n) Religiöse Zustände (und politische) Nr. 958

o) Gegenreformation Nr. 15

p) Neubau und Restaurierung von Kirchen Nr. 363, 805, 857, 874, 927, 932

q) Kirchenbücher Nr. 1037, 1038

r) Rota Romana Nr. 166 (Laienpatronat)

s) Ablaßwesen Nr. 21, 233, 521, 877

t) Kollekten Nr. 122, 154, 223, 262, 363

u) Gottesdienstfeier Nr. 335

v) Prozessionen Nr. 725

w) Sakramentsverehrung Nr. 204 (Hl. Ölung)

x) Gebetsanordnungen Nr. 151, 167, 176, 222, 239, 242, 251, 259, 264, 281, 292, 300, 340, 357, 399, 456, 473, 495, 557, 573, 862

y) Kirchspielsprovisoren Nr. 769

y) Feiertage, Festtage Nr. 733, 734

z) Sonntagsarbeit Nr. 504, 773

aa) Fasten Nr. 178, 256, 282, 301, 309, 347, 367, 381, 389, 459, 493, 519, 533, 548, 591, 637, 656, 674, 716, 865, 880, 889, 896, 904, 916, 928, 935, 945, 955, 956, 999, 1081, 1095

ab) Glockengeläut Nr. 848, 855

ac) Osterfeuer Nr. 822

ad) Kirchendieberei Nr. 119

ae) Index (Bucherverbot) Nr. 173

af) Kleiderordnung (f. Geistliche) Nr. 316

ag) Bonner Hofkapelle Nr. 430

ah) Telgte, Muttergottes Nr. 439

ai) Emigranten, franz. Nr. 954

XIII Schulwesen

a) Schulaufsicht Nr. 1035

b) Schulordnung Nr. 800, 899

c) Lehrer Nr. 897, 957

d) Schüler Nr. 335

e) Schulgeld Nr. 907

f) Schularten Nr. 328, 334, 808, 839, 899, 1046, 1003

XIV Postwesen

a) Post(wagen)ordnung Nr. 109, 121, 171, 484, 1015

b) Post-Tarife Nr. 445, 464

c) Thurn und Taxis, Postmeister Nr. 390

d) Postillon-Mörder Nr. 419

Umfang : 1095 Edikte, Findbuch U 162.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken