Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
2. BEHÖRDEN DER ÜBERGANGSZEIT 1802-1816
2.2. SONSTIGE ENTSCHÄDIGUNGSLANDE
2.2.1. Herzogtum Arenberg
Herzogtum Arenberg, Recklinghausen
H 001, Herzogtum Arenberg, Recklinghausen
Permalink des Findbuchs


Signatur : H 001

Name : Herzogtum Arenberg, Recklinghausen

Beschreibung :

Einleitung :

Dieser Bestand wurde nach Auflösung und provenienzgerechter Aufgliederung des früheren Bestandes ”Vest Recklinghausen“ neu aufgestellt.

Zur Behördengeschichte vgl. die einschlägigen Abschnitte bei

Arthur Kleinschmidt, Geschichte von Arenberg, Salm und Leyen 1789-1815, 1912, sowie

Ludwig Bette, Das Vest Recklinghausen in der arenbergischen und französischen Zeit, Vestische Zeitschrift 18, 1908.

Über die Teile des arenbergischen Archivs im Vestischen Archiv zu Recklinghausen vgl.

Heinrich Glasmeier, Die herzoglich arenbergischen Archive von Recklinghausen, Dülmen, Meppen und Nordkirchen, Westfälisches Adelsblatt 6, 1929, 80ff.;

Heinrich Pennings, Das Vestische Archiv zu Recklinghausen, Westfalen 19, 1934, S. 258-260;

schließlich über die Archivteile, die bei der Rentei der Grundbesitzverwaltung Arenberg-Meppen in Meppen liegen:

Theodor Penners, Das Herzoglich Arenbergische Archiv zu Meppen, Osnabrücker Mitteilungen 68, 1959, S. 1 ff.

Es wird noch darauf aufmerksam gemacht, daß in Gruppe A die Regierungsprotokolle und in Gruppe B die Statthaltereiprotokolle erst mit dem Jahre 1803 einsetzen; die Protokolle über die Tätigkeit dieser Behörden seit der arenbergischen Regierungsübernahme im November 1802 bis zum Schluß dieses Jahres sind in den Beständen ”Kurfürstentum Köln, Hofrat, Vestische Sachen“ und ”Vest Recklinghausen, Statthalter“ zu suchen. Die Akten der seit Sommer 1809 tätigen Unterpräfektur des Arrondissements Recklinghausen sind mit denen der Regierung ohne besondere Kennzeichnung zusammengelegt worden, denn diese Behörde hat augenscheinlich die Akten der vorherigen Regierung, weniger die der aufgelösten Justiz- und Polizeistelle fortgeführt; die Protokolle machen dabei allerdings eine Ausnahme. Des besseren Zusammenhanges wegen sind auch die Konskriptionslisten der Unterpräfektur zur Justiz- und Polizeistelle gelegt worden (vgl. B Nr. 179-205).

Im April 1961, Dr. Stehkämper

Literatur:

Thormann, Hans Udo (Hg.), Franken und Franzosen im Vest 1773 bis 1813. Einflüsse und Einmärsche, Einwanderung und Einverleibung; herausgegeben als Beiband zu der Ausstellung ”Fremde - Feinde - Freunde“ Franzosen in Bottrop und im Land an Emscher und Lippe vom 16. bis 21. Jahrhundert, Bottrop 2010.

Das vorliegende Findbuch B 15 Herzogtum Arenberg, Recklinghausen - Akten wurde im Jahre 2010 von Susanne Rupprecht mit dem Verzeichnungsprogramm VERA abgeschrieben. Kleinere Korrekturen und Nachverzeichnungen durch Thomas Reich.

Die Akte Nr. B 142 ist nicht angelegt.

Münster, den 11. Dezember 2013, Reich

Umfang : 1078 Akten (76 Kartons), Findbuch H 001.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken