Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Familie von der Recke-Volmerstein (Dep.)
Familie von der Recke-Volmerstein (Dep.) / Urkunden
U 192u, Familie von der Recke-Volmerstein (Dep.) - Urkunden
Permalink des Findbuchs


Signatur : U 192u

Name : Familie von der Recke-Volmerstein (Dep.)

Beschreibung :

Einleitung :

Die Urkunden des Bestandes von der Recke-Volmerstein wurden 1879 zusammen mit dem Aktenbestand im Staatsarchiv Münster hinterlegt. Erschlossen wurde dieser Urkundenbestand in Form von Kurzregesten, die von Dr. de Boor angefertigt wurden. Die Urkunden der von Volmerstein und von der Recke bis zum Jahr 1437 wurden im Urkundenbuch von R. Krumbholtz im Jahre 1917 vorgelegt. Diese beschränken sich aber auf die Urkunden der westfälischen Besitzungen der Familie, während er die Überlieferung aus dem Erzstift Trier und dem Herzogtum Luxemburg, die durch die Heirat des Reichshofrats von der Recke im 17. Jahrhundert in die Familie gekommen war, nicht berücksichtigte.

Die westfälische Urkundenüberlieferung umfaßt vor allem die Lehnsregistratur des Gesamthauses von der Recke als Erben der Herren von Volmerstein, die nach den langwierigen Prozessen Ende des 18. Jahrunderts an die Linie von der Recke-Stockhausen gefallen war. Die Lehnsakten sind im hier lagernden Aktenbestand von der Recke-Volmerstein verzeichnet. Die Adelsarchive in Heessen und Drensteinfurt sind zur Geschichte der Lehnkammer der von der Reckes ebenfalls heranzuziehen.

Die Urkunden wurden hier in Regestenform verzeichnet und nach Möglichkeit alle Orts- und Personennamen erfaßt, aber zumeist erst im Register näher identifiziert. Zur Identifikation wurden herangezogen für Westfalen das genannte Urkundenbuch von R. Krumbholtz, für den Mittelrhein A. Hardt, Mittelrheinisches Urkundenbuch, Registerband (1876/86) 1999.

Da vor allem bei den jüngeren Lehnurkunden viele Einzelurkunden unter einer Nummer liefen, wurd eine chronologische Neuzählung durchgeführt, die Altsignaturen sind aber mit aufgeführt.

Münster, November 2001

Sagebiel

Umfang : 954 Urkunden, 6 Lehnsbücher, Findbuch U 192u mit Index.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken