Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Erwitte - Akten
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


15. Jh., 1501, 1521, 1525, 1558, 1563, 17. Jh., 1753-1754
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zitation der Lehnsvasallen durch Henrich Wulff von Lüdinghausen den Älteren (W7), 1501; Deduktion über die Verwandtschaftsverhältnisse in der Familie v. Hoerde und die Inhaber der Herrschaft von Hoerde (Störmede) und den Königshof zu Erwitte (W3), 15. Jh.; Verzeichnis der Lehnstücke zu Ingeringhausen (Weisung der Bauerschaft zu Overhagen und Weckinghausen), die die v. Bredenoll von den v. Hoerde zu Lehen getragen haben (Abschrift des 17. Jh.) (W6), 1465; Christopher v. Hoerde ./. Henrich Mellies und Konsorten zu Lippstadt wegen eines beanspruchten Pfandschillings auf Ländereien zu Ingeringhausen (W6) 1609; Verkauf der Hälfte ihrer Güter zu Eringerfeld durch die Äbtissin Johanna von Elsen und die Kapitaljungfern zu Lippstadt an Christoph v. Hoerde zum Eringerfeld (Abschrift) (W5), 17. Jh.; Obligation der Brüder Bernd und Johann zu Büren zug. des Domkapitels von Paderborn unter Verschreibung des Kapellen-Guts zu Büren (W8), 1521; Schadlosbrief des Jorgen de Wrede zu Millinghausen zu dieser Verschreibung (W8), 1525; Godfried Arnold von Dornick ./. Mauritz Edelherr zu Büren wegen der Lehen Sennhöfe und Mühle bei Welschenbeck bzw. Beanspruchung als Heiratsgut (W10), 1654-1669; Schuldanerkennung des Evert von der Reck zu Uentrop gegenüber seinem Bruder Johann von der Reck zur Mark wegen des Kaufs zweier Pferde (W23), 1558; Arnold Deutsch von der Kaulen, Herr zu Kaulen und Kurtrier. Hofmeister ./. Erben des Johann von der Reck: Forderungen aus der Eheschließung mit Magdalene von Enschringen, u.a. wegen des Reuländer-Hofs (W11-W21), 1656-1658; Quittung des Hans Ludwig von Contzen gen. Ruben gegenüber Hans Gerhard von Enschringen (W11-W21), 1603-1610; Vergleich des Roprecht von Enschringen, Propst von St. Simeon zu Trier, und seiner Brüder sowie Johanneten v. Breidbach usw. über die Teilung des elterlichen Erbes (W11-W21), 1563; Extrakt der Luxenburgischen Privilegien; Belehnung des Johan von der Reck, kaiserl. Reichshofrat, wegen seiner Frau Anna Magdalena v. Enschringen durch den Abt Agritius von St. Maximin in Trier (W11-W21), 1626; Verkauf einer Erbrente an Salz aus dem Salzwerk Hoppen vor Werl durch Hans Wulff de Wreden zu Reigern und Hachen an Rotger von Hilbach, Ratsherr zu Werl (W25), 1622; Übersicht über den durch Herzog Christian von Braunschweig verübten Schaden auf Haus Brenken (W26), 1622; Vertrag zwischen Jobst Philippsen v. Meschede, Droste zu Anröchte, und Christoph v. Hoerde zum Eringerfeld über die Entrichtung des Brautschatzes der Ursula Dorothea v. Meschede (W28), 1635; Gewährung der Herrschaft mit Gericht und Untertanen der Dörfer Suttrop und Drewer durch Kurfürst Ferdinand an Gaudenz Freiherr v. Weichs zu Körtlinghausen (W31), 1650; Verzeichnis der auf dem Haus Herringhausen haftenden Schulden (v. Schorlemer), Verzeichnis der Einkünfte (W40), um 1660; Auszug aus dem Lagerbuch mit Vermerken über die Schatzung des Dorfes Heringhausen, Ksp. Velmede (W32), 1652; Register und Rechnung vom freiadligen Haus Herringhausen (bei Lippstadt) (W32), 1753-1754; Anschlag des Hofes zu Horn, Verzeichnis der Ländereien (W41), um 1660; Verzeichnis der Einkünfte des Hauses Welschenbeck und seiner Pertinenzien, (Vormundschaftliche?) Verwaltung für den Ferdinand v. Erwitte (W43), 1654; Supplik der Witwe Helena Dorothea v. Schorlemer zu Gevelinghausen an den Kurfürsten unter Vermittlung des Landdrosten wegen der Belehnung mit dem Dienstmannsgut zu Altenrüthen, Rades-Gut zu Suttrop und dem Schmiedewerk zu Warstein (W46), 1656-1658

Altsignatur : W3, W5-W8, W10-W21, W23, W25, W26, W28, W31, W32, W40, W41, W43, W46



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken