Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Erwitte - Akten
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1595, 1601-1671, 1748-1778
Permalink der Verzeichnungseinheit

Obligation der Anna v. Brencken, Kanonisse zu Geseke, zug. des Wennemar v. Fürstenberg aus Gütern zu Erwitte (E34), 1595; Korrespondenz mit Georg v. Brenken zu Brenken bzw. mit Arnd v. Brenken wegen deren Obligation aus Gütern zu Meiste und Kneblinghausen, u.a. des Pastors Adam Budde zu Erwitte, des Philipp Wicker zu Westernkotten und des Rentmeisters Henning Evers als landsbergische Beauftragte (E35), 1601-1671; Obligation des Georg v. Brenken und seiner Frau Goda zug. des Henrich Waldschmidt, paderborn. Rentmeister zu Wewelsburg und Büren, aus Gütern zu Obern- und Niederntudorf (E36), 1615; Vergleich v. Brenken mit den Gebrüdern Waldschmidt und Wilhelm Spanken zu Paderborn unter Verpfändung der Güter zu Meiste und Kneblinghausen (Winterbergs-Hof, Eickhof und Rebörner-Repel), Auseinandersetzung Waldschmidt - v. Landsberg (E36), 1615-1668; Aufstellung über die Liquidation der Brenkenschen Zinsen, Rechtsgutachten über den Wert des Rückstandes (E37), (1657), 1748-1778; Schreiben des Engelbert Kunst, Propst zu Rumbeck (E38), 1778

Altsignatur : E34-E38



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken