Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Neuerburg - Akten
Permalink des Findbuchs


Signatur : U 132

Name : Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)

Beschreibung :

Einleitung :

Die sogenannte Herrschaft Neuerburg im jülichschen Amt Wassenberg wurde 1692 dem jülichschen Kanzler Adolf Winand von Hochkirchen in Pfandschaft verliehen. Dazu gehörten die Orte Effeld, Steinkirchen, Ophofen und Orsbeck. Durch die Heirat seiner Tochter Maria Adriane, die am 22.10.1707 Christoph Alexander Frhr. v. Velen heiratete, kam die Pfandschaft an das Haus Velen, von dort an die Familie v. Landsberg. Clemens August Frhr. v. Landsberg verkaufte die Herrschaft am 25.4.1768 an die Gebrüder Franz und Matthias Soiron. Gegen diese strengte Frhr. v. Mirbach einen Prozeß an, in dessen Verlauf ihm die Soirons 1771 Neuerburg gegen Erlegung des Kaufpreises überließen.

In dem Archiv befinden sich auch Urkunden, die Güter in der Stadt Köln betreffen, vor allem Besitzungen der Familie von Mauwenheim, deren spätere Erben die v. Blitterswich, v. Lieskirchen und schließlich v. Hochkirchen waren.

Die "Reichsherrschaft Plittersdorf" bei Altenahr war im Besitz der Familie von Hochkirchen und kam im Anfang des 18. Jahrhunderts zusammen mit der Herrschaft Neuerburg durch Heirat an die Familie von Velen.

Münster, 1959 / 1979

Dr. Kohl

Hinweis: Das alte Urkunden-Findmittel enthält teilweise Handzeichnungen der Siegel.

Verweise :

Rheinische Urkunden aus dem Gräflich Landsbergischen Archiv, bearb. von W. Kohl, 1962, S. 113.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken