Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Liedberg - Akten
Permalink des Findbuchs


Signatur : U 132

Name : Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)

Beschreibung :

Einleitung :

Erzbischof Friedrich von Saarwerden verpfändete um das Jahr 1380 das Haus und kurkölnische Amt Liedberg an Johann IV. Scheiffart von Merode, Herrn zu Hemmersbach. Durch die Heirat des Grafen Georg zu Limburg-Styrum mit der Witwe des Johann Scheiffart VI. von Merode kam um 1540 der Pfandbesitz in die Hand des ersteren und blieb in seiner Familie bis zur Einlösung im Jahre 1654. Dabei gelangte Liedberg über Hermann Otto I. an den Gemener Zweig der Grafen von Limburg-Styrum.

Münster, 1959 / 1989

M. Wolf

Verweise :

Jakob Bremer, Das Kurkölnische Amt Liedberg mit den Dingstühlen Frimmersdorf, Giesenkirchen, Gustorf, Holzheim, Kaarst, Kleinenbroich, Liedberg, Schiefbahn, den Unterherrschaften Schlich und Horst mit Schelsen und Pesch und den Einflußgebieten Büttgen, Glehn und Grefrath (M.-Gladbach 1930).



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken