Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Botzlar - Akten
Permalink des Findbuchs


Signatur : U 132

Name : Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)

Beschreibung :

Einleitung :

Die ehemalige münstersche Landesburg im Kirchspiel Selm geriet auf dem Wege über eine Pfandschaft in die Hand der Herren von Münster zu Meinhovel, deren Stamm um 1560 ausstarb. Über die Schwester Katharina des letzten Herren, Jacob v. Münster, gelangte das Haus auf Grund ihres Testaments von 1585 an ihre Schwester Anna, die mit Arnd von Gysenberg verheiratet war. Deren Tochter Mechtild heiratet Joh. v. Werminghausen, der nach vorübergehender Teilung des Besitzes alle Teile wieder vereinigte. Die aus dieser Ehe stammende Tochter Anna heiratet 1686 Heinrich v. Ascheberg zu Göttendorf. Dieser begründete die Linie v. Ascheberg zu Botzlar, die um 1730 erlosch. Durch die Eheschließung (5. 9. 1730) der ältesten Tochter Anna Pelegrina mit dem Reichsfreiherrn Hermann Anton v. Velen zu Velen kam Botzlar an das Haus Velen (Vertrag von 1739) und teilte mit dem 1764 errichteten Velenschen Familienfideikommiß dessen Geschicke.

Münster 1958 / 1979

Dr. Kohl / Dr. Wolf

Lit.: Julius Schwieters, Geschichtliche Nachrichten über den westlichen Teil des Kreises Lüdinghausen …, Münster 1891, S. 416-433.

Auf Bandfilm aufgenommen 1960, Sicherungsfilm 158/66

Hinweis: Das alte Findmittel enthält teilweise Handzeichnungen der Siegel sowie Hinweise auf bzw. Regesten von weiteren Urkunden in anderen Archiven.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken