Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.1. KÖLNISCHES WESTFALEN
1.1.1. Herzogtum Westfalen
1.1.1.2. Stifte und Klöster
Kloster Nazareth
Kloster Nazareth / Akten
A 116, Kloster Nazareth - Akten
Permalink des Findbuchs


Signatur : A 116

Name : Kloster Nazareth

Beschreibung :

Einleitung :

Die Archivalien des Klosters Nazareth in Störmede sind seit 1804, abschließend 1806 nach Arnsberg überführt worden. Damals lagen sie in Arnsberg "großenteils durcheinander" (Dienstreg. A 6 Nr. 49). Zur vorgesehenen Verzeichnung ist es offenbar nicht gekommen, denn das ältere Findbuch gehört erst dem späteren 19. Jahrhundert an. Auch das Siegel des Klosters ist 1804 nach Arnsberg abgegeben worden und befindet sich heute im Nordrhein-Westfälischen Staatsarchiv Münster (Siegelstempelsammlung 131, Siegel von 1632). Die Akten des Bestandes waren mit 11 Nummern nur summarisch verzeichnet und auch durch die Neuaufnahme von Dr. Günther Aders (15 Nummern) nicht vel besser aufgeschlüsselt worden, so daß sich eine Neuverzeichnung empfahl. Zurückgelegt in den Bestand wurde das Fundations- und Memorienverzeichnis (1690-1789), früher Msc. VII 5720.

Müller

Münster, im Oktober 1986

Literatur

Walter Wahle, Kloster Nazareth zu Störmede, Störmede 1985.

Umfang : 100 Akten (3 Kartons), Findbuch A 116 mit Index.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken