Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.1. Verwaltung, Justiz, Landstände
Fürstbistum Münster, Hofkammer
Fürstbistum Münster, Hofkammer / Ostfriesische Urkunden
B 009u, Fürstbistum Münster, Hofkammer - Ostfriesische Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1492 September 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wolter, Abt von Aduard, und Ritter Johannes Rengers stimmen einem zwischen Johannes von Elen, bischöflicher Steuerbeamter, und Johannes Vredewolt, Pastor in Bedum, ausgehandelten Kompromiss zu. Ebenfalls zugestimmt haben Schotten den Beuer, bischöflicher Generalvikar, Jasper von Schedelick, Gerichtsmann des Steuerbeamten, Germen Allema, Bürgermeister von Groningen, sowie Heinrich Ulgers, Propst von Loppersum.
Wolter und Rengers ist es nicht gelungen, den Abt von Marienfelde zu bewegen, dem Kompromiss zuzustimmen. Johannes van Elen wird beauftragt, die Zustimmung und Siegel der Äbte von Rottum, Wittewierum und Stitswerd (Selwert), sowie von Hajo Ripperda, Propst von Farmsum (Fermessum), und der Stadt Groningen einzuholen.
(Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Aduard

Sonstige Erschließungsangaben :

Siegelführer

Wolter, Abt von Aduard

Ritter Johannes Rengers



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken