Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.1. Verwaltung, Justiz, Landstände
Fürstbistum Münster, Hofkammer
Fürstbistum Münster, Hofkammer / Ostfriesische Urkunden
B 009u, Fürstbistum Münster, Hofkammer - Ostfriesische Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1566 September 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Bürgermeister und Rat der Stadt Groningen bestätigen die Inkorporation des Kirchspiels Lutke Termunten nach Groot-Termunten. Die Kirchspiele Termunten, Borgsweer und Woldenworp werden zusammengelegt, um die Einkünfte zu vergrößern. Die Neugliederung war durch den Einbruch des Dollarts und der Überflutung der Ländereien des Kirchspiels Lutke Termunten nötig geworden. Die Einkünfte sollen zur Verstärkung der Seedeiche verwandt werden.
Inseriert ist eine Urkunde des Fürstbischofs von Münster, Bernhard von Raesfeld, in der die Inkorporation angeordnet wird. Sie schildert ausführlich die Folgen der Überflutung. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Groningen

Sonstige Erschließungsangaben :

Siegelführer

Stadt Groningen



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken