Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.4. Geistlichkeit, Stifte, Klöster
Kloster Gravenhorst
Kloster Gravenhorst / Akten
B 210, Kloster Gravenhorst - Akten
Permalink des Findbuchs


Signatur : B 210

Name : Kloster Gravenhorst

Beschreibung :

Einleitung :

Das Zisterzienserinnenkloster Gravenhorst (heute: Stadt Hoerstel, Kr. Steinfurt) wurde 1256 gegründet und bestand bis 1803 bzw. 1808.

Das ursprüngliche Aktenrepertorium wurde von Eickermann erstellt. Die Urkunden verzeichnete später Philippi, wobei von Hatzfeld eine systematische Übersicht anfügte.

Münster 1987

M. Wolf

Literatur

Franz-Joseph Graf Strachwitz, Kloster Gravenhorst 1256-1808. 1981.

Umfang : 269 Akten (27 Kartons), Findbuch B 210.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken