Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.4. Geistlichkeit, Stifte, Klöster
Schwesternhaus Rosental, Münster
Schwesternhaus Rosental, Münster / Akten
B 231, Schwesternhaus Rosental, Münster - Akten
Permalink des Findbuchs


Signatur : B 231

Name : Schwesternhaus Rosental, Münster

Beschreibung :

Einleitung :

Das 1326 erstmals erwähnte und nach dem Hof Rosendal im Kirchspiel Überwasser benannte Beginenhaus Rosental (vallis rosarum) in Münster wurde möglicherweise bereits 1246 gestiftet. Das nordöstlich der Überwasserkirche an der Rosenstraße gelegene Beginenhaus durfte höchstens zwölf Frauen aufnehmen und bestritt seinen Unterhalt mit Handarbeiten. Nach 1508 nahmen die Schwestern die Augustinusregel an. Mangels eigener Kirche besuchten die Nonnen die Überwasserkirche. Im Zuge der Reformation vertrieben die Wiedertäufer die Nonnen und verwendeten das Kloster als Gefängnis für Frauen, die sich gegen die Vielehe sträubten. 1688 wurde die bereits länger bestehende Hauskapelle geweiht. Trotz strenger Klausur seit 1691 besuchten die Schwestern weiterhin den Gottesdienst in der Überwasserkirche. Am 2.9.1803 von Preußen unter staatliche Verwaltung gestellt, wurde das Kloster im Dezember 1809 durch das Großherzogtum Berg formell aufgehoben.

Die Neuverzeichnung des Aktenbestandes im Staatsarchiv Münster wurde in 1960er Jahren von Prof. Wilhelm Kohl durchgeführt, das Repertorium im Jahre 1974 fertiggestellt. Die Abschrift übernahm im Januar 2010 der Praktikant Volker Schlüter unter Betreuung von Thomas Reich, der eine Überarbeitung und vereinzelte Aktenautopsien vornahm. Weitere Archivalien befinden sich in den Beständen Studienfonds Münster, Stift Überwasser - Akten und in Verein für Geschichte und Altertumskund Westfalens, Abt. Münster (Dep.) - Msc. 350a. Ein Teil der Archivalien befindet sich außerdem im Bistumsarchiv Münster (Generalvikariat, Rosental, Akten 1-5).

Literatur:

Wilhelm Kohl (Bearb.), Die Schwesternhäuser nach der Augustinerregel (Germania Sacra, NF 3, Bistum Münster, 1), Berlin 1968;

Wilhelm Kohl, Münster - Beginenhaus Rosental, dann Schwesternhaus, in: Westfälisches Klosterbuch, Bd. 2, Münster 1994, S. 124-126.

Bestell- und Zitierweise:

Schwesternhaus Rosental, Münster - Akten Nr. xx

Münster, den 15. Januar 2010

Dr. Thomas Reich

Umfang : 283 Akten (10 Kartons), Findbuch B 231.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken