Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.4. Geistlichkeit, Stifte, Klöster
Kloster Vinnenberg
Kloster Vinnenberg / Urkunden
B 235u, Kloster Vinnenberg - Urkunden
Permalink des Findbuchs


Signatur : B 235u

Name : Kloster Vinnenberg

Beschreibung :

Einleitung :

Vorliegendes Findbuch wurde Anfang 2008 von Marius Schmieda und Alexander Löckener unter der Betreuung von Thomas Reich mit dem Verzeichnungsprogramm VERA abgeschrieben.

Das alte Findbuch (alte Archivsignatur Rep. 112,7a, Vorgängerfindbuch zu A 163 I, jetzt: Alte Findbücher) enthält neben den Originalurkunden auch die kopiale Überlieferung. Diese befindet sich im Wesentlichen in der Manuskriptsammlung des Staatsarchivs Münster:

··Msc I 109: Kopiar des Klosters Vinnenberg, mit Inhaltsübersicht; enthält auch: Diensteid des Vogts

·Msc. IV 5: Abschriften von Urkunden des Münsterlandes, (801-1826) 1823-1826; enthält u.a.: Äbtissinnen des Klosters Vinnenberg, (1252-1782)

·Msc VI 269.9: Historische Notizen zu westfälischen Klöstern, (11. Jh. - 18. Jh.) Anfang 19.Jh.; enthält u.a.: kleine Notizen zu Äbtissinnen des Klosters Vinnenberg

·Msc VII 1319: Kalendar und Güterverzeichnis des Klosters Vinnenberg, verfasst von der Äbtissin Scholastica Sessinghus, um 1560

·Msc. VII 1319 a: Fotokopie: Denkwürdigkeiten des Klosters Vinnenberg, nach Original im Pfarrarchiv Vinnenberg, (1723) 1949

·Msc. VII 1332: Kopiare der Klöster Vinnenberg und Hohenholte, sowie der Vikare und des Pastors zu Telgte, (1437-1540) 16. Jh.

Die älteren Druckorte sind im alten Findbuch vornehmlich bei den frühen Urkunden angegeben. Auch finden sich am Rand mitunter genealogische Angaben und Kommentare zum Schrifttyp der Urkunden sowie zu den Schreibern. Dem alten Findbuch ist außerdem ein Zusatzband mit einem Personenindex der Urkunden beigegeben.

Als älteres Repertorium ist ergänzend hinzuzuziehen:

Alte Findbücher 722: Urkundensammlung des Staatsarchivs, 1860-1967; enthält u.a.: chronologisches Verzeichnis (um 1860 angefertigt) der Allgemeinen Urkunden-Sammlung angehörenden Urkunden, darunter Kloster Vinnenberg 1305-1370 (vereinigt mit Klosterarchiv Vinnenberg).

Zu bestellen und zu zitieren sind die Urkunden:

Kloster Vinnenberg - Urkunden Nr. xxx

Münster, 9. September 2008

Dr. Thomas Reich

Umfang : 480 Urkunden, Findbuch B 235u, Index in Bd. I,2

Verweise :

··Darpe, Franz (Bearb.), Verzeichnisse der Güter, Einkünfte und Einnahmen [u.a. Kloster Vinnenberg], Münster 1900 (repr. 1958).

·Leidinger, Paul, Vinnenberg - Zisterzienserinnen, dann Benediktinerinnen, in: Westfälisches Klosterbuch Bd. 2, Münster 1994, S. 389-396 [Klostergeschichte auf S. 390-391].



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken