Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.4. PREUSSISCHES WESTFALEN
1.4.1. Grafschaft Mark mit Soest und Lippstadt
1.4.1.1. Verwaltungs- und Justizbehörden, Landstände
Grafschaft Mark, Gerichte II
Grafschaft Mark, Gerichte II, Hochgericht Schwelm
D 056, Grafschaft Mark, Gerichte II, Hochgericht Schwelm
Permalink des Findbuchs


Signatur : D 056

Name : Grafschaft Mark, Gerichte II, Hochgericht Schwelm

Beschreibung :

Einleitung :

In der nachfolgende Testamentsaufstellung gebt die erste Zahl das Jahr der Testamentserrichtung, die zweite Zahl das Jahr der Testamentseröffnung an.

Die Akte zeigt folgende Siegel:

Siegel des Hochgerichts Schwelm

1. rund, Durchmesser ca. 23 mm;

Bild: 2 über Kreuz gelegte Fische, in den Winkeln oben und unten je 1 Stern

Umschrift: Siegel des Hochgerichts Schwelm

2. desgleichen, rund, Durchmesser ca. 32 mm;

Bild und Umschrift: wie oben

3. desgeichen, oval, Durchmesser ca. 25 x 21 mm;

Bild und Umschrift: wie oben

6. rund, Durchmesser ca. 33 mm;

Bild: keins

Imschrift: Hochgericht Schwelm

9. oval, Durchmesser ca. 32 x 27 mm;

Bild: gekrönter Adler mit Apfel und Zepter in de Fängen darunter eine Waage mit Wappen

Umschrift: KOEN. PREUSS. HOCHGERICHT ZU SCHWELM

Siegel des Gogerichts Schwelm

4. rund, Durchmesser ca. 33 mm;

Bild: Adler mit Schwert und Waage in den Fängen darüber GR. Mark

Umschrift: KOEN. PREUSS. GO-GERICHT ZU SCHWELM

Siegel des Gerichts Schwelm

7. rund, Durchmesser ca. 21 mm;

Bild: 5 nebeneinanderstehende Fische (?), belegt mit einem Wellenbalken

Umschrift: SIGILUM JUDICII SCHWELMENSIS

10. oval, Durchmesser ca. 24 x 22 mm;

Bild: Schild mit Helm und Decke, darin 2 Balken, dazwischen 2 Sterne

Umschrift: SIG. JUDICII SCHWELM

12. oval, Durchmesser ca. 25 x 22 mm;

Bild: Vollwappen mit Schild, darauf 2 Balken, dazwischen 2 Sterne

Umschrift: SIG. JUDICII SCHWELM

Siegel des Friedensgericht

11. rund, Durchmesser ca. 23 mm;

Bild: Französischer Adler, darunter FRIEDENSGERICHT DES CANTONS SCHWELM

Umschrift: GROSS HERZUGTUM BERG

Siegel des Justizkommissars Schwelm

12a. oval, Durchmesser ca. 28 x 25 mm;

Bild: gekrönter Adler mit Schwert und Zepter in den Fängen darunter eine Ranke

Umschrift: KON. PREUSS. JUST: COMMIS - SIEGEL

Siegel des Hochgräfen Steinweg

8. rund, Durchmesser ca. 37 mm;

Bild: Vollwappen mit Helm und Schild (unklar)

Umschrift: B. H. STEINWEG HOGRAVIUS SCHWELMENSIS

Die Testamente mit den Nummern 114, 209 und 340 entfallen

Literatur:

Frisch, Margarete, Die Grafschaft Mark. Der Aufbau und die innere Gliederung des Gebietes besonders nördlich der Ruhr (Geschichtliche Arbeiten zur westfälischen Landesforschung 1), Münster 1937. [WF 421]

Vahrenhold-Huland, Uta, Grundlagen und Entstehung des Territoriums der Grafschaft Mark (Monographien des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark); zgl. Diss. Univ. Münster 1966, Dortmund 1968. [WF 1213]

Heineberg, Heinz (Hg.), Der Märkische Kreis. Städte und Gemeinden in Westfalen 10 (Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Geographische Kommission für Westfalen), Münster 2005. [WF 2098]

Trox, Eckhard (Hg.), Preußen - Aufbruch in den Westen: Geschichte und Erinnerung. Die Grafschaft Mark zwischen 1609 und 2009 (Forschungen zur Geschichte Preußens im südlichen Westfalen 8), Lüdenscheid 2009. [WF 2165]

Das vorliegende Findbuch wurde 2013/2014 von Fabian Krimphove und Franziska Bauer unter der Betreuung von Thomas Reich mit dem Verzeichnungsprogramm VERA abgeschrieben.

Münster den 12. Februar 2014, Reich

Umfang : 492 Akten (16 Kartons), Findbuch D 056.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken