Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.6. AUSSERWESTFÄLISCHE TERRITORIEN UND INSTITUTIONEN
Johanniter-Großpriorat Heitersheim und Johanniter-Kommenden Münster, Hassel und Borken
F 006, Johanniter-Großpriorat Heitersheim und Johanniter-Kommenden Münster, Hassel und Borken
Permalink des Findbuchs


Signatur : F 006

Name : Johanniter-Großpriorat Heitersheim und Johanniter-Kommenden Münster, Hassel und Borken

Beschreibung :

Einleitung :

Kommende Steinfurt, vor 1222 gegründet; Kommende Münster, 1282 gegründet, seit etwa 1650 Sitz der Steinfurter Komture, ihr unterstehend die ostfriesischen Häuser. Münster-Steinfurt kam 1810 zum Kaiserreich Frankreich, 1817 an Bentheim-Steinfurt (Hauptbestand des Archivs dort). Kommende Hassel (bei Recklinghausen), 1660 gegründet, 1802 aufgehoben. Kommende Borken, 1263 gegründet, 1806 aufgehoben.

Das vorliegende Findbuch A 34 "Johannitergroßpriorat Heitersheim und Johanniter-Kommenden Münster, Hassel und Borken" mit seinen 98 Verzeichnungseinheiten wurde 2009 mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen eines Projektes von Bernd-Wilhelm Linnemeier mit dem Verzeichnungsprogramm VERA abgeschrieben.

Literatur:

Regelmeier, Bernhard, Die Johanniterkommende zu Steinfurt, Münster 1912.

Rödel, Walter Gerd, Das Großpriorat Deutschland des Johanniter-Ordens im Übergang vom Mittelalter zur Reformation (...), 2. Aufl., Köln 1972.

Schöningh, Enno, Der Johanniterorden in Ostfriesland, Aurich 1973.

Rödel, Walter Gerd, Der ritterliche Orden St. Johannis vom Spital zu Jerusalem (...), Nieder-Weisel 1986.

Münster, den 27.04.2012Dr. Thomas Reich

Umfang : 74 Akten bzw. Lagerbücher (12 Kartons), Findbuch F 006.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken