Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
2. BEHÖRDEN DER ÜBERGANGSZEIT 1802-1816
2.4. PREUSSISCHE NACHFOLGE- UND ABWICKLUNGSBEHÖRDEN
Liquidationskommission zur Regelung der Ansprüche an das ehemalige Kaiserreich Frankreich
J 502, Liquidationskommission zur Regelung der Ansprüche an das ehemalige Kaiserreich Frankreich
Permalink des Findbuchs


Signatur : J 502

Name : Liquidationskommission zur Regelung der Ansprüche an das ehemalige Kaiserreich Frankreich

Beschreibung :

Einleitung :

Bekanntmachung der Einsetzung der "Kommission zur Liquidation der Forderungen sämtlicher Bewohner der Provinz Westfalen und der damit provisorisch vereinigten Länder Kleve, Essen und Werden gegen Frankreich" in Münster am 18. Febr. 1816 durch den Oberpräsidenten Vincke; Anmeldung der Ansprüche bis zum 14. Febr. 1817; nach Zusammenschluss der Länder Kleve, Essen und Werden zur Provinz Kleve-Berg Bearbeitung des klevischen Landesschuldenwesens durch die Liquidationskommission in Aachen; Tätigkeit der Kommission in Münster bis ca. 1835 nachweisbar; Abwicklung der restlichen Ansprüche durch Regierung Münster.

(Amts-Blatt für die Provinz Westfalen1816, S. 80-81, 99, 144 u. 182-184.

Amts-Blatt der Regierung zu Münster 1816, S. 133f.)

Verzeichnung des Bestandes im Jahr 2000 durch Oberstaatsarchivrat Dr. Leopold Schütte.

Retrokonversion der VZ-Datei Anf. 2007 durch die Firma Startext.

Anschließend wurden die unverzeichneten Akten Nr. 263-269 unter meiner Anleitung von der Praktikantin Eleonora Duplica aufgenommen und eingeordnet. Die Nummern 221, 224, 227, 228 und 231 sind nicht belegt.

Die Akten sind zu bestellen / zitieren: "Liquidationskommission Münster Nr. ..."

Münster, im April 2007

Ursula Schnorbus

Umfang : 265 Akten (16 Kartons), Findbuch J 502.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken