Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.4. NACHLÄSSE UND SAMMLUNGEN
4.4.1. Nachlässe und Sammlungen von einzelnen Personen
Nachlass Heinrich Vollmer
V 106, Nachlass Heinrich Vollmer
Permalink des Findbuchs


Signatur : V 106

Name : Nachlass Heinrich Vollmer

Beschreibung :

Einleitung :

Die nachfolgend verzeichneten ”Notizbücher“ aus den Jahren 1915 bis 1947 stammen von Heinrich Vollmer aus Senden, welcher Nachtschutzmann der Gemeinde Senden gewesen war. Näheres ist zur Person des Heinrich Vollmer nicht bekannt.

Es handelt sich um unregelmäßige Aufzeichnungen, die den Alltag jener Jahre, das Leben in einem münsterländischen Dorf, aus der Sicht eines einfachen Menschen widerspiegeln. Gelegentlich werden auch die politischen Geschehnisse der Zeit gestreift. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges finden sich zunehmend Angaben über kriegerische Ereignisse und Luftangriffe, u.a. auch in der Provinzhauptstadt Münster.

1992 wurden die Notizbücher dem Staatsarchiv Münster von Herrn Hans Dieter Kucharski, Anton-Aulke-Ring 44, Senden, zum dauernden Verbleib übergeben, der diese als Geschenk von der Witwe des Heinrich Vollmer erhalten hatte (Zugangs-Nr.: 55/1992).

Der Bestand ist zu zitieren: Nachlaß Heinrich Vollmer, Nr. …..

Münster, den 09.07.2001

gez. Dr. Veddeler

Nach VERA übertragen durch FAMI Frau Stebner.

Kießling, Januar 2009

Umfang : 9 Notizbücher (1 Karton), Findbuch V 106.

Verweise :

Werner Frese / Christian Wermert, Senden - Eine Geschichte der Gemeinde Senden mit Bösensell, Ottmarsbocholt, Venne. Senden 1992



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken